Startseite » Markt » Aus der Branche »

Brainlab übernimmt Mehrheit an MedPhoton

Bildgebung im OP
Brainlab übernimmt mehrheitlich den Bildgebungsspezialisten Medphoton

Brainlab_Medphoton.jpg
Ein Ziel der engeren Zusammenarbeit ist es, die Marktposition des mobilen Bildgebungsroboters Loop-X auszubauen (Bild: Medphoton)
Die Brainlab hat mehrheitlich die Anteile an Medphoton übernommen. Das österreichische Unternehmen entwickelt und produziert bildgebende Systeme in der Chirurgie und Strahlentherapie.

Seit mehreren Jahren verbindet die Brainlab AG, München, und die Medphoton GmbH eine enge Partnerschaft im Bereich der intraoperativen Bildgebung, die 2020 in der Markteinführung des Bildgebungsroboters Loop-X resultierte. Brainlab entwickelt und vermarktet komplette Hardware und Softwaresysteme für das bildgesteuerte Operieren sowie die Strahlentherapie.

Mobiler Bildgebungsroboter soll Chirurgen unterstützen

Das Münchner Softwareunternehmen finanzierte die Entwicklung des Loop-X mit, investierte strategisch in das Salzburger Unternehmen und brachte den mobilen Bildgebungsroboter als Exklusiv-Distributor für die Chirurgie auf den Markt. Dieser ist heute zentraler Bestandteil des Robotik-Portfolios bei Brainlab und weltweit in zahlreichen Krankenhäusern bereits Teil des klinischen Alltags, teilt das Unternehmen mit. Chirurgische Fachkräfte mit Hilfe von Loop-X Zugriff auf flexible 2D- und 3D-Bildgebung in hoher Auflösung und gewinnen an Flexibilität und Bewegungsfreiheit während der Operation, heißt es

Ziel: Ausbau der Marktposition von Loop-X

„Mit dem Zusammenschluss von Brainlab und Medphoton wollen wir auf den bisherigen Erfolg von Loop-X aufbauen und die Zukunft der intraoperativen Bildgebung entscheidend mitgestalten“, sagt Stefan Vilsmeier, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Brainlab. Gemeinsames Ziel sei es, die Marktposition von Loop-X als intraoperatives 3D-Bildgebungsgerät in der Chirurgie zu verbreitern, teilt das Unternehmen mit. Medphoton wird weiterhin als eigenständiges Forschungs- und Entwicklungsunternehmen innerhalb der Brainlab Gruppe agieren. Gemeinsam wolle man weitere Anwendungsbereiche der Technologien in der Strahlentherapie, wie Brachytherapie, Partikeltherapie und intraoperative Radiotherapie erforschen und das Know-how in Salzburg ausbauen, heißt es. 

Gemeinsame Entwicklungsarbeit für neue Systeme geplant

Heinz Deutschmann, Geschäftsführer bei Medphoton, freut sich auf den Ausbau der strategischen Partnerschaft: „Von Anfang an glaubte Brainlab an unsere Innovationsstärke, Kreativität und Dynamik, die wir in der Strahlentherapie zeigen konnten und unterstützte uns maßgeblich dabei, in gemeinsamer Entwicklungsarbeit auch in den chirurgischen Fächern Fuß zu fassen und unsere Produktionskapazitäten auszubauen.“ Man werde nun Forschungs- und Entwicklungsarbeiten koordinieren, um neben der erfolgreichen Produktion von Loop-X zukünftig Systeme der nächsten Generation zu entwickeln, die neue medizinische Anwendungen zur Verbesserung von operativen Eingriffen und Therapien ermöglichen.

Kontakt zum Softwareexperten:
Brainlab AG
Olof-Palme-Str. 9
81829 München
www.brainlab.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Theranostik in der Medizin

Wie theranostische Implantate und Systeme die Medizin verändern

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de