Startseite » Technik » Fertigung »

Moulding Expo: Fachmesse wird größer und internationaler

Moulding Expo
Moulding Expo gut in Form

Moulding Expo
Die Aus- und Weiterbildung steht auch in diesem Jahr im Fokus der Fachmesse Moulding Expo auf dem Stuttgarter Messegelände Bild: Landesmesse Stuttgart
Anzeige
Werkzeug- und Formenbau | Größer und internationaler als im Vorjahr: Die Fachmesse Moulding Expo will in diesem Jahr weiter wachsen. Die Chancen stehen gut. Rund 550 Aussteller haben sich bisher angemeldet.

Eine Fachmesse „von der Branche für die Branche“ – diese Idee hat die Messe Stuttgart mit der Moulding Expo inzwischen weiterentwickelt. „Vor der ersten Messe stand nur diese Idee. Jetzt sind wir voll im Markt angekommen. Es macht großen Spaß zu sehen, wie gut sie von den Werkzeug-, Modell- und Formenbauern angenommen wird“, sagt der verantwortliche Projektleiter Florian Niethammer. 2017 befindet sich die Messe Stuttgart auf dem besten Weg, das Premierenergebnis zu toppen: Aktuell ist bereits mehr Fläche als 2015 belegt.

Im Fokus der Messe, die vom 30. Mai bis zum 2. Juni in Stutgart stattfindet, stehen der Werkzeug-, Modell- und Formenbau mit Spritzgieß-, Druckguss-, Gießerei-, Stanz- und Umformwerkzeugen sowie verschiedene Verfahren des Modell- und Prototypenbaus. Komponenten und Zubehör, Werkzeugmaschinen, Bearbeitungswerkzeuge, Messtechnik und Sondermaschinen, Software, Anlagen und Dienstleistungen für den Werkzeug, Modell- und Formenbau runden das Ausstellungsspektrum ab. Fachforen und Sonderausstellungen ergänzen das Angebot.
 2015 kamen 620 Aussteller und rund 14 000 Fachbesucher nach Stuttgart. Die zweite Moulding Expo soll nun noch internationaler werden. Unternehmen aus nahezu allen europäischen Nationen finden sich unter den Ausstellern, dazu Firmen aus den USA, Kanada und dem Rest der Welt. „Wir haben die Moulding Expo in den wichtigsten europäischen Werkzeugbau-Clustern vorgestellt und konnten viele der Landesverbände und deren Unternehmen begeistern“, so Niethammer.
Als Highlight bezeichnet er es, dass die Moulding Expo 2017 mit dem Internationalen Werkzeugbauverband, der International Special Tooling & Machining Association (ISTMA), einen globalen Partner gewonnen hat. Die ISTMA vertritt 30 nationale Branchenverbände und damit etwa 8000 Mitgliedsunternehmen weltweit. Mit der ISTMA-Lounge wird sich der Verband auf der Moulding Expo in Halle 4 präsentieren. Die nationalen Verbände werden anhand von Best-Practice-Beispielen über die Ausbildung und den Technologietransfer berichten.
Der Verband Deutscher Werkzeug- und Formenbauer hat sich zur Moulding Expo die Aus- und Weiterbildung auf die Fahnen geschrieben: „Gut qualifizierter Nachwuchs sichert die Zukunft der Branche“, erklärt VDWF-Geschäftsführer Ralf Dürrwächter. „Wer nicht nur in Technik investiert, sondern auch in Auszubildende, wird die Nase vorn haben.“
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Wiederaufbereitung von Medizinprodukten

Was erlaubt ist, was technisch möglich wäre und was die MDR dazu vorschreibt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de