Superkrankenhäuser

Konferenz in Kopenhagen informiert über Großbauprojekte

Dänemark setzt auf Superkrankenhäuser, wie die neue Psychiatrie Bispebjerg Bild: Friis & Moltke /PLH
Anzeige
Das dänische Gesundheitswesen wappnet sich mit dem Bau hochmoderner Krankenhäuser für die Zukunft. Bis 2025 investieren der Staat und die fünf Regionen landesweit rund 5,6 Mrd. Euro in sieben Neubauten sowie die Erweiterung und Modernisierung neun weiterer Krankenhäuser. Vier dieser Großbauprojekte werden am 24. Mai in Kopenhagen auf einer internationalen Konferenz mit Ausstellung vorgestellt. Die „Danish Hospital Construction Projects Conference and Expo 2016 richtet sich insbesondere an Unternehmen aus dem Baubereich, aber auch an andere Branchen, die sich für die Krankenhausneubauprojekte und die damit verbundenen Möglichkeiten interessieren. Auf der Konferenz werden unter anderem Einzelheiten zu den Großprojekten präsentiert und es gibt Informationen zu den Ausschreibungen. Die offiziellen Partner der Konferenz, die Wirtschaftsförderungsgesellschaften Copenhagen Capacity und Invest in Denmark sowie die Beratungsgesellschaft Building Network, stehen ausländischen Firmen als Ansprechpartner zur Verfügung. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de