KPMG-Analyse

Technologie-Konzerne interessieren sich für die Life-Sciences-Branche

Close_up_of_Business_people_shaking_hands,_finishing_up_meeting,_business_etiquette,_congratulation,_merger_and_acquisition_concept
Bild: Natee Meepian/Fotolia
Anzeige

Die Life-Sciences-Branche hat im vergangenen Jahr die höchste Deal-Aktivität der letzten drei Jahre verzeichnet: Das zeigt eine Analyse der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, die auf Zahlen von Thomson Reuters beruht. Das Transaktionsvolumen lag mit 380 Mrd. US-Dollar um 18 % höher als 2017, die Zahl der Transaktionen steigerte sich um 4 % auf 3894. Zurückzuführen ist der Zuwachs vor allem auf die erhöhte Deal-Aktivität, am aktivsten beteiligt waren Unternehmen aus den USA und China.

Vermehrt zieht die Branche inzwischen Investoren aus dem Technologie-Bereich an. Vor allem Amazon.com, Inc. und Alphabet Inc., der Mutterkonzern von Google LLC, waren hier aktiv. Aufgrund von auslaufenden Patenten ist zwischen 2018 und 2024 ein erheblicher Anteil des weltweiten Pharmaumsatzes von verschreibungspflichtigen Medikamenten gefährdet. „Um der ‚Patentklippe‘ entgegenzuwirken, investieren Life-Sciences-Unternehmen insbesondere in Advanced Therapies, auf die zwei der Top 10 angekündigten Transaktionen im Bereich Life Sciences zurückzuführen sind“, erklärt Vir Lakshman, Leiter des Bereichs Chemie und Pharma bei KPMG in Deutschland.

www.kpmg.com/de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de