Wundversorgung

Drainage-Lösung für die Wundversorgung von Raumedic

20191206_Raumedic_Wundtherapie_2.jpg
Der implantierbare Silikonschlauch verfügt über einen Röntgenkontraststreifen, um die Tiefendrainage im Körper zu lokalisieren (Bild: Raumedic)
Anzeige
Raumedic entwickelt für Lohmann & Rauscher zwei neuartige Lösungen zur Wundversorgung: Eine Tiefendrainage und ein Drainagepad sollen den Heilungsprozess von innerlichen und äußerlichen Wunden unterstützen.

Für Lohmann & Rauscher, einen führenden Anbieter von Medizin- und Hygieneprodukten, entwickelte der Medizintechnikhersteller Raumedic AG aus Helmbrechts mit einer Tiefendrainage und einem Drainagepad neue Bestandteile der „Suprasorb CNP P3 Therapie“. Die Abkürzung CNP steht für „Controlled Negative Pressure“, da das System für die Unterdrucktherapie ausgelegt ist.

Silikonlösung für die Tiefendrainage

Herzstück des Sets für die Tiefendrainage ist ein vierlumiger Silikonschlauch. Das große innenliegende Lumen leitet Wundsekret, das sogenannte Exsudat, aus im Körper befindlichen Wunden. Drei kleine Lumen in der Schlauchwandung sorgen dafür, dass die Belüftung während der Drainage aktiv gesteuert werden kann. „Diese besondere Auslegung sichert uns ein Alleinstellungsmerkmal am Markt“, sagt Arno Herzele, der bei Lohmann & Rauscher die medizintechnische Forschung und Entwicklung für dieses Therapiesystem verantwortet. Nicht überraschend also, dass das Unternehmen die Lösung zum Patent angemeldet hat.

Wundversorgung durch Drainagepad

Weiterhin fertigt Raumedic für Lohmann & Rauscher ein Drainagepad für die äußerliche Wundtherapie. Bei dieser Lösung wird die Wundflüssigkeit über einen Port mit integriertem Belüftungsring und einen vierlumigen PVC-Schlauch abgeleitet. „Hier war uns der Faktor Stabilität besonders wichtig. Denn um einen optimalen Durchfluss zu gewährleisten, darf der Schlauch auf keinen Fall abknicken“, erläutert Axel Wunderlich, Produktmanager im Bereich Anwendungstechnik bei Raumedic, die Zielsetzung dieser Entwicklung.

Zur Verlängerung der Drainagesets und ihren Anschluss an einen Exsudatbeutel stellt Raumedic zudem spezielle C- und Y-Konnektoren her. Sie verfügen über eine anwenderfreundliche Verriegelungsfunktion.

Kontakt zum Unternehmen:
Raumedic AG
Hermann-Staudinger-Str. 2
95233 Helmbrechts
Telefon: +49 9252 359–0
www.raumedic.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Standard OPC UA

OPC UA soll künftig die Automatisierung in der digitalen Fabrik vereinfachen

Messe Compamed

Compamed/Medica: Produkte und Trends

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de