Startseite » Markt » Aus der Branche »

Bio-Gate beschichtet Revisionsimplantate mit Hyprotect-Technologie

Antimikrobielle Beschichtung
Bio-Gate und Aesculap kooperieren bei Implantat-Beschichtung

Bio-gate Aesculap Antimikrobielle Beschichtung implantat
Revisionsschaft mit der Plasmafit-Revision in Kombination (Bild: B.Braun/Aesculap)
Anzeige
Bio-Gate und Aesculap haben einen Kooperationsvertrag für die antimikrobielle Beschichtung von Revisionsimplantaten bei Knie- und Hüftversorgungen geschlossen. Optional können auch in weiteren Indikationsgebieten Beschichtungen mit der Hyprotect-Technologie eingesetzt werden.

Der umfangreiche Kooperationsvertrag zwischen der Bio-Gate AG, Nürnberg, und der Aesculap AG, Tuttlingen, Anbieter von Implantaten und Tochterunternehmen von B. Braun, ist international ausgerichtet und basiert auf der mehrjährigen Zusammenarbeit beider Unternehmen bei unterschiedlichen Beschichtungsprojekten. In den vergangenen Jahren arbeiteten sie zudem erfolgreich an mehreren gemeinsamen Studien. Dazu gehört eine bereits publizierte Untersuchung zur Osseointegration, dem Heilungsprozess des Knochens, bei der das Einwachsverhalten von Implantaten im menschlichen Knochen erforscht wurde.

Inhaltsverzeichnis

1. Kooperation führt zu Wachstum im Beschichtungsgeschäft
2. Beschichtung verhindert Infektionen und fördert die Heilung
3. Weitere klinische Studien geplant

Kooperation führt zu Wachstum im Beschichtungsgeschäft

Basis für die Kooperation war der erfolgreiche Abschluss der Vorentwicklung für die Anwendung der Hyprotect-Beschichtung auf Implantaten von Aesculap. Nach einer erfolgreichen Zulassung wird Bio-Gate die Implantate von Aesculap beschichten. Der Kooperationsvertrag wird demnach zu einem deutlichen Wachstum im Beschichtungsgeschäft von der Bio-Gate beitragen.

Beschichtung verhindert Infektionen und fördert die Heilung

In mittlerweile über 60 Einzelfallversorgungen in der Human-Medizin belegte die Bio- Gate die hohe antimikrobielle Wirksamkeit und Qualität ihrer Beschichtung. Dabei kamen die Implantate überwiegend bei sehr infektionsgefährdeten Patienten mit vorangegangenen orthopädischen Revisionen zum Einsatz. In bislang allen Fällen blieben die Patienten infektionsfrei.

Weitere klinische Studien geplant

Das ist für den Heilungsprozess wichtig, denn bei diesen Patientengruppen können neuerliche Infektionen zu Amputationen führen oder sogar lebensbedrohende Folgen haben. Weitere klinische Studien zur Bestätigung der klinischen Evidenz sind geplant.

Auch bei der aktuellen Kooperation setzen die Partner darauf, dass das Infektionsrisiko für Patienten deutlich reduziert wird. Durch Abschluss des Vertrags mit der Bio-Gate kann Aesculap für bestimmte Implantate bereits den Zulassungsprozess starten.


Kontakt zum Beschichtungsexperten:

Bio-Gate AG
Neumeyerstr. 28-34
90411 Nürnberg
Website: www.bio-gate.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Frugale Medizintechnik

Frugale Produktentwicklung in der Medizintechnik neu gedacht

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de