Startseite »

Coronavirus: Was die Medizintechnik-Branche betrifft

Coronavirus

Coronavirus – Ausgewählte Infos für die Medizintechnik-Branche

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV2, die Ursache für die Lungenkrankheit Covid-19,  verbreitet sich schnell weltweit und ruft in allen Ländern, in denen es nachgewiesen wurde, eine Vielzahl von Infektionen hervor. Die Regierungen werden aktiv, schränken viele gewohnte Freiheiten ein, um die Ausbreitung zu bremsen. Das betrifft auch die Medizintechnik-Branche. Lesen Sie hier in der Auswahl an Meldungen, was speziell für diese Branche wissenswert ist. (Bild: Crocothery/stock.adobe.com)

Coronavirus – News für die Medizintechnik

20210105_Bosch_Corona_Schnelltest.jpg
Neue Software für Corona-Schnelltests

Positives Ergebnis in weniger als 30 Minuten

Der neue Schnelltest auf PCR-Basis von Bosch Healthcare arbeitet mit optimierten Auswertungsstrategien. Damit erkennt das Analysegerät eine positive Probe vor Ort bereits in kürzester Zeit. Zwei neue Produktionslinien stellen die Verfügbarkeit sicher.

Eine weiterentwickelte Software...

Anzeige
Verschiebung wegen Corona-Pandemie

Messe DMEA findet 2021 erst im Juni statt

Der Bundesverband Gesundheits-IT (BVITG) und die Messe Berlin haben die DMEA – Connecting Digital Health von April auf Juni 2021 verschoben. Für den...

Anzeige
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Wiederaufbereitung von Medizinprodukten

Was erlaubt ist, was technisch möglich wäre und was die MDR dazu vorschreibt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de