Startseite » Markt » Aus der Branche »

Messe Metav findet wegen Omikron erst im Juni statt

Neuer Termin wegen Omikron-Variante
Messe Metav von März auf Juni verschoben

20220113_Metav_verschoben.jpg
Die Messe Metav 2022 soll reale und digitale Angebote in einem hybriden Event zusammen führen (Bild: VDW)
Die Omikron-Variante macht der Metav 2022 einen Strich durch Rechnung: Die Fachmesse für Metallverarbeitung wird nicht, wie geplant, im März stattfinden. Neuer Termin: 21. bis 24. Juni in Düsseldorf.

Nach der coronabedingten Absage der Metav im Jahr 2020 und der digitalen Durchführung im vergangenen Jahr ist nun der geplante März-Termin der Metav 2022, Internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung, geplatzt. Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Metav-Veranstalters VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), erklärt: „Die Corona-Pandemie verläuft leider durch die Omikron-Variante weiterhin sehr dynamisch mit signifikant steigenden Fallzahlen. Die damit verbundene schwierige und unsichere Planungssituation hat uns dazu bewogen, die Metav 2022 in den Juni dieses Jahres zu verschieben.“

Aussteller tragen Verschiebung der Metav mit

Die frühzeitige Entscheidung solle dazu beitragen, weitere Kosten zu vermeiden und Planungssicherheit für die Aussteller zu schaffen, so Schäfer weiter: „Wir stehen mit unseren Ausstellern kontinuierlich im Austausch und wissen, dass die Verschiebung von einer breiten Mehrheit mitgetragen wird. Der neue Termin im Juni findet große Zustimmung.“

Medical ein Schwerpunkt der Metav 2022

Die Metav zeigt das komplette Spektrum der Fertigungstechnik. Schwerpunkte sind Werkzeugmaschinen, Werkzeuge, Zubehör, Messtechnik, Oberflächen- und Computertechnik für die Metallbearbeitung, Software, Maschinen und Systeme für die additive Fertigung, Produktionssysteme und Komponenten für die Medizintechnik. Zusätzlich stellt die Metav 2022 in vier Areas spezifische Lösungen zu den Themen Additive Manufacturing, Medical, Moulding und Quality heraus. Die Additive Manufacturing Area bietet die gesamte Bandbreite additiver Verfahren, Materialien und Dienstleistungsangebote rund um den 3D-Druck, während die Medical Area das Innovationspotenzial der Medizintechnik in den Mittelpunkt rückt.

Ausstellung und Vorträge zu Fokusthemen

Höchste Ansprüche an Präzision und Qualität bilden den Schwerpunkt der Moulding Area und Quality Area mit dem Fokus auf Werkzeug-, Formen- und Modellbau einerseits und Mess- und Prüftechnik sowie QM- und Auswertungssystemen andererseits. Jede Area soll über einen Ausstellungsbereich und ein Vortragsforum verfügen, in dem täglich aktuelle Fokusthemen in Fachvorträgen besprochen werden.

Weitere Informationen zur Messe: www.metav.de

Kontakt zum Veranstalter:
Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW)
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt am Main
www.vdw.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Engineered Living Materials

So wachsen Werkstoffe künftig mit neuen Eigenschaften über sich hinaus

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de