Startseite » Technik » Forschung »

Gesammelte Informationen zu Optischer Kohärenztomographie

Bildgebende Verfahren
Technisches Regelwerk zu Optischer Kohärenztomographie

OCT Richtlinienentwurf
Erster OCT-Richtlinienentwurf mit standardisierten Verfahrensbeschreibungen (Bild: Fraunhofer IPT)
Standardisierte Verfahrensbeschreibungen zum Thema Optische Kohärenztomographie (OCT) enthält ein erster Richtlinienentwurf. Veröffentlicht hat ihn kürzlich der Fachausschuss zur OCT in der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA).

Die Optische Kohärenztomographie (OCT) ist ein noch junges bildgebendes Verfahren, das hochaufgelöste Schnittbilder von transparenten und semitransparenten Medien erzeugt. Es kommt sowohl in der industriellen Messtechnik, beispielsweise in der Bauteilüberwachung, als auch in der biomedizinischen Diagnostik zum Einsatz. Eine Vielzahl weiterer Anwendungsfelder ist nach Einschätzung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu erwarten. Die Schwerpunkte sollen dabei in der industriellen Messtechnik und in der Medizintechnik liegen. 

An der Netzhaut frühzeitig Krankheiten des Auges erkennen

Gemeinsames Regelwerk für die Optische Kohärenztomographie

Um gemeinsam ein standardisiertes Regelwerk für die OCT zu veröffentlichen, hat der Fachausschuss 8.19 “Optische Kohärenztomographie” der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) Expertise aus Industrie und Forschung zusammengebracht. Das Regelwerk soll in Zukunft den Weg für weitere OCT-Anwendungsfelder eröffnen, denn bisher wurde das vergleichsweise neue Messverfahren noch nicht allgemeingültig beschrieben. Verschiedene Verfahren und Leistungsmerkmale waren noch nicht standardisiert. Damit lassen sich verschiedene OCT-Systeme schlecht vergleichen, was eine stärkere Verbreitung einschränkt.  

Optische Kohärenztomographie

Das soll sich durch die Richtlinienarbeit des Fachausschusses ändern: “Dafür haben wir nun in einem ersten Schritt Begriffe und Messverfahren für Leistungskenngrößen definiert und typische Verfahrensvarianten beschrieben”, erklärt Niels König, Leiter der Abteilung Produktionsmesstechnik am Fraunhofer IPT und Vorsitzender des Fachausschusses. 

Richtlinienentwurf VDI/VDE 5565 Blatt 1: Infos zu Verfahren und Begriffen

Der Richtlinienentwurfs VDI/VDE 5565 Blatt 1 beschreibt die OCT-Verfahren und legt die dazu erforderlichen Begriffe fest. Um möglichst die gesamte OCT-Community zu erreichen, wurde der Entwurf bereits zweisprachig in Deutsch und Englisch veröffentlicht. Der Entwurf kann bis zum 31.07.2022 per Einspruch kommentiert werden.  

Sobald die Einsprüche behandelt sind, wird dann die gültige Richtlinie veröffentlicht. An VDI/VDE 5565 Blatt 2 zum Thema „Signalverarbeitung und Datenauswertung“ arbeitet der Ausschuss bereits. Die messtechnische Charakterisierung von OCT-Systemen steht für weitere Richtlinienprojekte auf der Roadmap. 

Weitere Informationen:  
VDI/VDE-Gesellschaft
Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)
Erik Marquardt
E-Mail: marquardt@vdi.de
URL: www.vdi.de/5565  

Wissenschaftlicher Ansprechpartner:
Dipl.-Phys. Niels König
Abteilungsleiter Produktionsmesstechnik
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
E-Mail: niels.koenig@ipt.fraunhofer.de
URL: www.ipt.fraunhofer.de 

 

Erfinderpreis für Augendiagnose-Technologie

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Theranostik in der Medizin

Wie theranostische Implantate und Systeme die Medizin verändern

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de