Bearbeitungszentrum

Zusätzlicher Laser macht Zorn-Bearbeitungszentrum flexibler

Zorn_Bearbeitungszentrum_Microone_Laser.jpg
Bei dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum lässt sich die Arbeitsspindel rasch gegen einen Laser austauschen (Bild: Zorn Microsolution)
Anzeige
Bearbeitungszentrum | Es kann mehr als nur Zerspanen: Das 5-Achsen-Bearbeitungszentrum Microone von Zorn Maschinenbau fräst, schneidet und schweißt nicht nur, sondern kann auch lasern.

Dank eines zusätzlichen Lasermoduls fertigt das 5-Achsen-Bearbeitungszentrum Microone der Zorn Maschinenbau GmbH, Stockach, flexibler als herkömmliche Varianten. Die vorhandene Arbeitsspindel lässt sich rasch gegen eine Laserquelle austauschen. Den Umbau kann der Maschinenbetreiber ohne großen Aufwand selbst schnell vornehmen. Als Laserquelle lässt sich aktuell ein Faserlaser einbauen, falls gewünscht, kann der Betreiber den Anforderungen entsprechend jederzeit auf andere Laserquellen umrüsten. Eine solche Option ermöglicht dem Endanwender unterschiedliche Möglichkeiten, seine filigranen Werkstücke präzise fertigen zu können.

Bearbeitungszentrum ist initial mit Faserlaser ausgestattet

Der Laser kann verschiedenste Materialien und Werkstückgrößen bearbeiten. So kann der Nutzer etwa lasergestützt bohren, schneiden, schweißen, löten, abtragen und Oberflächen beschriften oder diese mit Strukturen versehen. Bearbeiten lassen sich Metalle und Keramiken, aber – auf Anfrage – auch andere Werkstoffe. Vorrichtungen zum Zuführen, zur Ablage oder auch zum visuellen Vermessen der Bauteile sind in den Fertigungsablauf integrierbar.

Die aufeinander abgestimmten Laser und Optiken ermöglichen ein äußerst flexibles und präzises Fertigen vor allem in der Medizin- und Dentaltechnik. Das 5-Achs-Bearbeitungszentrum kann in diesen Branchen nahezu alle Anforderungen in hoher Qualität abdecken.

Kontakt zum Hersteller:

Zorn Maschinenbau GmbH
Höllstraße 11
78333 Stockach

Tel. (07771) 87373200

Hier finden Sie mehr über:

Zorn Maschinenbau GmbH

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de