Seitliche Anspritzung: Lösungen für die Medizintechnik

Einsätze für Kernlagerfixierung integrierbar

Anzeige
Die Düsenbaureihe HPS III-MH für die direkte Seitenanspritzung hat der Hersteller ausgebaut und präsentiert auf der Messe K neue Düsentypen, unter anderem für niedrigfache Anwendungen.

Mit der HPS III-MH Baureihe bietet die Frankenberger Ewikon Heißkanalsysteme GmbH ein Mehrfachdüsenkonzept, mit dem sich sowohl die direkte seitliche Anspritzung von Formteilen als auch eine kompakte Nadelverschlussanbindung realisieren lässt.

Allen Versionen gemeinsam ist ein einfacher Werkzeugaufbau, der nur ungeteilte Formeinsätze erfordert. Mit der Düse lässt sich eine breite Palette an Materialien wie PP, PE, TPE, PS, ABS, SAN, POM, PA, PET und PC prozesssicher verarbeiten. Optional erhältliche Molybdänspitzen ermöglichen auch das Verarbeiten gefüllter Materialien.
Die Version zur seitlichen Direktanbindung ist mit bis zu acht Spitzen in radialer oder linearer Anordnung erhältlich. Die lineare Variante ermöglicht das Anordnen der Formteile in Reihe und erleichtert die Integration von Schiebermechaniken ins Werkzeug. Die Spitzeneinsätze sind mit verschiedenen Spitzenwinkeln verfügbar. Die Variante mit 60°-Winkel bietet Vorteile, wenn Spritzenkörper zu fertigen sind, da sie den Versatz des Innenkern beinahe eliminiert.
Neu auf der K 2010 ist eine Version der Düse mit wahlweise einer oder zwei Spitzen für niedrigfachige Anwendungen. Sie nutzt den Düsenkörper einer Standarddüse und kann für große Eintauchtiefen mit einer schlanken Übergabedüse verlängert werden. Bei der Fertigung langer, schlanker Bauteile, die länger sind als der Düsengrundkörper, können somit Einsätze für die Kernlagerfixierung oder Ausdrehmechanismen für Gewinde in den düsenseitigen Formaufbau integriert werden. Weiterhin ist auf der Messe die Nadelverschlussversion der HPS III-MH Düse in einer kompakten 24-fach Ausführung für die Fertigung eines medizintechnischen Bauteils mit sehr engen Anspritzpunktabständen zu sehen.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de