Startseite » Digitalisierung »

Künstliche Intelligenz ermöglicht präzise Vorhersagemodelle

Transplantationsmedizin
Künstliche Intelligenz ermöglicht präzise Vorhersagemodelle

Blutproben_liegen_auf_einem_Laborformular_zur_Festellung_der_Blutwerte
Immunsuppression bei Stammzelltransplantation kann Komplikationen auslösen Bild: Adobe Stock

Ein Projektverbund unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik (IBMT) stellt die innovative Datenintegrations-, Modellentwicklungs- und Validierungsplattform „Xploit“ bereit: Sie erleichtert die Entwicklung und Überprüfung der Vorhersagemodelle für den individuellen Krankheitsverlauf bei Blut- und Knochenmarktransplantationen. Die Plattform bereitet Datenbestände so auf, dass sie für die systemmedizinische Forschung nutzbar werden. Erste prädiktive KI-Modelle für die allogene Stammzelltherapie liefern den Angaben zufolge tragfähige Ergebnisse.

Bei Leukämien oder Lymphomen bleibt die Transplantation von Knochenmark- oder Blutstammzellen oft als letzte Chance auf Heilung: Das Risiko von Infektionen, Transplantat-gegen-Empfänger-Reaktionen und Rezidiven ist jedoch groß. Vorhersagemodelle für den Krankheitsverlauf, wie sie im Projekt „Xploit“ entwickelt werden, prognostizieren Auftreten und Ausmaß der Risiken und ermöglichen so eine frühzeitige Intervention bei gefürchteten Komplikationen. Erste präzise Vorhersagemodelle sollen noch 2019 auf der „Xploit“-Plattform verfügbar sein.

www.xploit-idsem.de

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Engineered Living Materials

So wachsen Werkstoffe künftig mit neuen Eigenschaften über sich hinaus

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de