Startseite » Technik » Forschung »

Plattform Xito vereinfacht Automatisierung mit Robotern

Robotik
Plattform Xito vereinfacht Automatisierung mit Robotern

20211013Robotik_Xito_IPA__333645767_Patrick_P_Palej.jpg
Was kann ein Roboter in meinem Untenrehmen nützliches tun? Die Möglichkeiten der Automatisierung gerade bei KMU soll die Plattform Xito.one einfacher erschließen (Bild: Patrick P. Palej /stock.adobe.com)
Die aus einem Forschungsprojekt entstandene Plattform Xito.one soll insbesondere für KMU den Einstieg in die Automatisierung erleichtern. Was dahinter steckt und wie sich Roboterlösungen konfigurieren lassen, zeigt eine öffentliche virtuelle Konferenz Ende Oktober. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Plattform Xito bringt Robotik-Anbieter und Anwender zusammen. Angesprochen sind vor allem kleine und mittlere Unternehmen, denen eine Automatisierung mit Robotern zu mehr Wertschöpfung verhelfen kann. Entstanden ist der Online-Marktplatz als Ergebnis des Projekts Seronet unter Leitung des Stuttgarter Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Während das Projekt im November endet, ermöglicht es Xito darüber hinaus, individuelle Robotersysteme mit einem Baukastensystem zu entwickeln. „Plattformen sind der Kern der vierten industriellen Revolution“, erklärt IPA-Leiter Prof. Thomas Bauernhansl. Dank einheitlicher Schnittstellenstandards automatisierten und beschleunigten Plattformen den Prozess der Konfiguration von Roboter-Anwendungen. „Das ist besonders für Branchen interessant, die Automatisierungstechnologien bisher nicht oder nur wenig nutzen.“

Konferenz: So hilft Xito beim Einstieg in die Automatisierung

Am 28. und 29. Oktober 2021 zeigt eine öffentliche virtuelle Konferenz, wie Xito den Einstieg in die Automatisierung mit Robotern erleichtert kann. „Mit unserer Anwenderkonferenz möchten wir die Teilnehmenden für Robotik begeistern und ihnen zeigen, wie leicht sie sich mithilfe von Xito nutzen lässt“, sagt Dr. Dennis Stampfer, der die Plattform mit der Toolify Robotics GmbH betreibt, einer Ausgründung aus dem Forschungsprojekt. „Unser Programm bietet deshalb eine Mischung aus Vorträgen, die für Neueinsteiger wichtiges Basiswissen zur Robotik vermitteln, und Vorträgen, die anhand von Erfolgsgeschichten und Anwendungsbeispielen aufzeigen, wie ein Mehrwert durch Roboter und Xito entstehen kann.“ Die kostenfreie Teilnahme an der Konferenz ist über eine Onlineanmeldung möglich. Zudem erhalten Anwender im Nachgang einen Gutschein für eine individuelle Beratung zu ihrer Problemstellung und haben die Chance auf einen kostenlosen Prototyp.

Neuigkeiten rund um Robotik-Themen

Neben dem Eröffnungsvortrag von Prof. Bauernhansl präsentieren weitere IPA-Referenten Neuigkeiten rund um die Servicerobotik. Dr. Werner Kraus, Leiter der Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme, berichtet die neuesten Marktzahlen aus dem Jahrbuch „World Robotics 2021 – Service Robots“, die nahezu zeitgleich von der International Federation of Robotics veröffentlicht werden. Einen Rückblick auf das Forschungsprojekt Seronet sowie dessen technische Einordnung und Wichtigkeit für Xito gibt Dr. Björn Kahl, Projektleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter am IPA.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
Dr. Björn Kahl (Seronet),
E-Mail: bjoern.kahl@ipa.fraunhofer.de
Dr. Dennis Stampfer (xito.one),
E-Mail: stampfer@toolify.eu

www.xito.one/anwenderkonferenz.html

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 5
Ausgabe
5.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Rohstoffknappheit

Wenn der Kunststoff fehlt: Auswirkungen auf die Medizintechnik-Branche

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de