Startseite » Technik » Fertigung »

KIMW Forschungs GmbH: Metall direkt in Spritzgussteile einspritzen

Verfahrensentwicklung
Metall direkt in Kunststoffteile einspritzen – neue konstruktive Freiheiten

Metalldirekteinspritzen.jpg
An Demonstratorbauteilen haben die Lüdenscheider Forscher gezeigt, dass sich Metalle direkt in Kunststoffteile einspritzen lassen (Bild:KIMW-F )
Anzeige

Ein Verfahren, mit dem sich Metall direkt in eine Kunststoffkomponente einspritzen lässt, hat die Gemeinnützige KIMW Forschungs GmbH (KIMW-F) in Lüdenscheid entwickelt. Die Technik ermöglicht es, Hybridbauteile in einem Arbeitsgang herzustellen. Im Vergleich zu gängigen manuellen und teilautomatisierten Verfahren bringt die Metalldirekteinspritzung Kostenvorteile. Zwei Demonstratorbauteile wurden entwickelt: Für eine Folie mit integriertem kapazitiven Taster wird die Dekorfolie hinterspritzt und die Kontaktierung durch eingespritzte Leiterbahnen aus Metall ermöglicht.

Die zweite Demonstratorvariante zeigt, wie sich verschiedene Kontaktvarianten herstellen lassen. In dem Kunststoffbauteil sind eine Reihe kleinerer Federstifte eingebracht worden, die eine Erprobung der physischen Verbindung ermöglichten. Alternativ wurden über unterschiedlich ausgeprägte Formen der Metallschmelze dreidimensionale Leiterbahnen produziert und über Leiterbahnen definierte Kontaktpunkte verknüpft.

Im Folgeprojekt „Metalldirekt Antenne“ soll durch die Metalldirekteinspritzung eine Kommunikationsschnittstelle direkt in ein dafür konzipiertes Demonstratorbauteil – am praxisrelevanten Beispiel einer Antenne. Das nächste Ziel der Forscher ist es, hybride Bauteile in der Serienfertigung herstellen zu können.


Kontakt:

Gemeinnützige KIMW Forschungs GmbH
Lutherstraße 7
58507 Lüdenscheid
Tel.: +49(0) 2351 – 10 64–139
Website: www.kunststoff-institut.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Frugale Medizintechnik

Frugale Produktentwicklung in der Medizintechnik neu gedacht

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de