Startseite » Technik » Entwicklung »

Studie zeigt deutliches Einsparpotenzial auf

Werkstoffdaten-Verwaltung
Studie zeigt deutliches Einsparpotenzial auf

Anzeige
Bei der Werkstoffdaten-Verwaltung (WDV) verfügt das produzierende Gewerbe noch über erhebliche Einsparpotenziale. Durch den Einsatz einer integrierten Inhouse-Lösung sollen sich über 500 Mio. Euro jährlich einsparen lassen, so eine Studie zur Werkstoffdaten-Verwaltung, die das Beratungshaus ECS Engineering Consulting & Solutions in Auftrag gegeben hat. Für die hohen Einsparpotenziale gebe es eine einfache Erklärung: Durch die Nutzung einer Inhouse-Lösung vereinfacht und automatisiert sich das ansonsten recht aufwendige Management der Werkstoffdaten für die Anwender um ein Vielfaches. Dies führt zu erheblichen Einsparungen in puncto Zeit und Kosten. Demnach verwundert es nicht, dass 90 % der Befragten den Nutzen einer Inhouse-Lösung als hoch oder sehr hoch einschätzen. Trotz dieser großen Zustimmung verwendet bisher nur eine Minderheit von 23 % eine solche Software. Weitere 24 % planen zumindest einen Einsatz. Bei mehr als der Hälfte (53 %) der deutschen Industrieunternehmen ist jedoch weder eine Lösung bisher implementiert noch deren Einsatz geplant.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Frugale Medizintechnik

Frugale Produktentwicklung in der Medizintechnik neu gedacht

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de