Startseite » Technik » Entwicklung »

Optimierte Oberfläche für ruhigeren Lauf

Kugelgewindetrieb
Optimierte Oberfläche für ruhigeren Lauf

Der Vergleich der Spindeloberflächen in 1000-facher Vergrößerung zeigt, wie sich die Oberflächengüte mit innovativen Fertigungstechnologien wie Optislite verändert. Das verbessert die Laufeigenschaften bei Miniatur- (oben) und Präzisionskugelgewindetrieben (unten) Bild: August Steinmeyer
Anzeige
Kugelgewindetrieb | Mit neuen Fertigungstechnologien lässt sich die Oberflächenrauheit der Spindellaufbahn von Miniatur- und Präzisions-Kugelgewindetrieben reduzieren. Das verbessert deren Energieeffizienz.

Miniatur-Kugelgewindetriebe mit Spindeldurchmessern von 3 bis 16 mm werden vor allem in der Halbleitertechnik, Optik sowie in der Medizin- und Messtechnik eingesetzt. Seit kurzem nutzt die August Steinmeyer GmbH & Co. KG, Albstadt, zum Fertigen der Spindeln für Miniatur-Kugelgewindetriebe eine neue Technik, genannt Optislite. Sie minimiert nach Angaben des Herstellers die Oberflächenrauheit der Spindellaufbahn und beseitigt Unregelmäßigkeiten nahezu vollständig.

Im Vergleich zu Standardspindeln reduziert das Verfahren die Oberflächengüte Rz um 60 %. Gleichzeitig nimmt der Materialtraganteil Rmr (c) um 70 % zu. Als Ergebnis nennt der Anbieter verbesserte Laufeigenschaften, einen reduzierten Geräuschpegel bei hohen Drehzahlen, eine verbesserte Schmierwirkung sowie eine höhere Gleichmäßigkeit des Leerlaufdrehmoments. Steinmeyer bietet generell zwei Standardspindelbaureihen, fünf verschiedene Mutternformen und applikationsspezifische Ausführungen für Reinraum- oder Vakuumanwendungen an.
In Werkzeugmaschinen positionieren Präzisions-Kugelgewindetriebe die Werkstück- und Werkzeugträger exakt. Für alle Positionier-Kugelgewindetriebe mit P-Toleranzen und Nenndurchmessern von 16 bis 80 mm bietet Steinmeyer jetzt Varianten an, die in besonderer Weise hergestellt und unter der Bezeichnung Xi-Plus-Qualität angeboten werden. Dank der vom Anbieter entwickelten Technologie werden wesentlich bessere Oberflächenqualitäten erzielt, heißt es. Wie die Optilite-Technologie bei Miniatur-Kugelgewindetrieben, sorgt auch die Xi-Plus-Technologie für gute Laufeigenschaften. Xi-Plus-Spindeln vibrieren weniger, laufen ruhiger, sind leiser und zeichnen sich dem Anbieter zufolge durch ein verbessertes Einlaufverhalten aus. Die Bandbreite des Drehmomentsignals konnte um 40 % reduziert werden.
Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Wiederaufbereitung von Medizinprodukten

Was erlaubt ist, was technisch möglich wäre und was die MDR dazu vorschreibt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de