Startseite » Technik » Entwicklung »

Neuer Composite-Werkstoff für die Medizintechnik

Werkstoffe
Neues thermoplastisches Material von LBC Composite eignet sich auch für die Medizintechnik

ME_LBC_Composites_Fixierhilfe.jpg
Fixierhilfe für die Chirurgie aus dem neuen Material Carbotylen (Bild: LBC Composites)
Anzeige

Ein neues Material für den medizinischen Markt ermöglicht die Herstellung von enorm strapazierfähigen und röntgentransparenten Instrumenten und Hilfsmitteln, wie beispielsweise Zielgeräte für die Traumachirurgie, chirurgische Instrumente und medizinische Hilfsmittel. Durch die Vereinigung der zwei hochfesten Materialien – Carbonfasern mit einer PEEK-Matrix – entsteht bei der Schweizer LBC Composites AG in Murg ein thermoplastisches Composite-Material mit besonderen Eigenschaften – Carbotylen. Die PEEK-Matrix verleiht dem Material laut Hersteller eine hohe Beständigkeit gegen Chemikalien, eine hohe Verschleißfestigkeit sowie gute Gleiteigenschaften. Die Carbonfaser vermittelt zudem sehr gute Festigkeits- und Steifigkeitswerte. Diese Eigenschaften, gute Sterilisierbarkeit sowie eine hohe Beständigkeit gegen Lösungsmittel und Chemikalien prädestinieren das Material für die Medizintechnik, Luftfahrt und den Maschinenbau. Carbotylen kann in diversen 3-D-Formen sowie als Plattenmaterial oder fertig endbearbeitetes Bauteil bezogen werden.

www.carbotylen.com

www.lbc-composites.com

Kontakt zum Unternehmen:
LBC Composites AG
Stationsstr. 2
CH-8877 Murg
https://lbc-composites.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Titelthema: Ultrakurzpulslaser

Ultrakurzpulslaser: Wie die Medizintechnik das hochpräzise Werkzeug nutzen kann

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de