Startseite » Markt » Coronavirus »

EU-Förderung für Covid-19-Schnelltest mit CE-Kennzeichnung aus Irland

EU-Forschung
Covid-19-Schnelltest aus Irland erhält CE-Kennzeichnung

Covid-19-Schnelltest irland
Hibergene setzte auf firmeneigene Technologie, um die Entwicklung des Covid-19-Schnelltests zu beschleunigen (Bild: Hibergene Diagnostics)
Anzeige
Das irische Unternehmen Hibergene Diagnostics hat einen neuen Covid-19-Schnelltest mit CE-Kennzeichnung auf den Markt gebracht. Das EU-Programm „Horizont 2020“ unterstützt das Projekt mit 930.000 Euro.

Die Corona-Test-Kapazitäten in Deutschland sind in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Bis das Testergebnis vorliegt, vergehen in den meisten Fällen jedoch Tage. Der neue molekulare Schnelltest von Hibergene Diagnostics zeigt in nur 30 Minuten, ob der Patient mit dem Virus infiziert ist. Die Entwicklung des Tests wurde mit einem Zuschuss aus dem EU-Programm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ unterstützt. Das CE-Zeichen ist ein Hinweis darauf, dass das Produkt vom Hersteller geprüft wurde und alle EU-weiten Anforderungen an Sicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz erfüllt. Nach erfolgreichem Abschluss einer klinischen Bewertungsstudie am Mater Private Hospital in Dublin steht der Schnelltest nun auch in Deutschland zum Verkauf zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

1. Genaue und schnelle Testergebnisse
2. EU-Fördergelder für Kampf gegen Covid-19
3. Enterprise Ireland unterstützt EU-Forschung
4. Über Enterprise Ireland

Genaue und schnelle Testergebnisse

Um das Virus nachzuweisen, werden dem Patienten Abstriche in Nase und Rachen entnommen. Der HG Swift von Hibergene, ein handliches Gerät zur molekularen Diagnostik von Infektionskrankheiten, testet vier Proben gleichzeitig. Unter Verwendung eines Probenprotokolls weist das Gerät ausgezeichnete Ergebnisse für Proben mit mittlerer bis hoher Viruslast auf. So können positive Ergebnisse im Durchschnitt innerhalb von 30 Minuten und negative Ergebnisse innerhalb von 60 Minuten ermittelt werden. In Verbindung mit einer Methode zur Nukleinsäure-Extraktion weist der Test eine Empfindlichkeit auf, die den aktuellen PCR-Systemen (Polymerase-Kettenreaktion) für Tests von Personen in allen Stadien der Covid-19-Infektion entspricht.

EU-Fördergelder für Kampf gegen Covid-19

Das EU-Programm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ unterstützt das Projekt mit einem Zuschuss von 930.000 Euro. Als die Europäische Kommission im Januar einen speziellen Aufruf zur Einreichung von Ideen zur Bekämpfung der sich schnell ausbreitenden Pandemie veröffentlichte, gehörte der Schnelltest zu den 18 Coronavirus-bezogenen Projekten, die diese Unterstützung erhielten. Hibergene ist das erste Unternehmen, das Ergebnisse liefert und die EU-Zulassung für die europaweite Vermarktung seines neuen Tests erhielt.

„Die Covid-19-Pandemie ist eine der größten Herausforderungen für die Menschheit“, erklärt Seamus Gorman, CEO bei Hibergene. „Der Test eignet sich sowohl für dezentrale Einrichtungen, die molekulare Schnelltests für das Screening benötigen, als auch für zentralisierte Labore, die zusätzliche Tests zur Bestätigung oder außerhalb der Geschäftszeiten benötigen. Die Unterstützung der EU durch das Horizont-2020-Programm war entscheidend für die Durchführung dieses Projekts.“

Enterprise Ireland unterstützt EU-Forschung

Hibergene wird von der Exportagentur Enterprise Ireland, einer Organisation der irischen Regierung zur Wirtschaftsförderung und europaweit größter Seed Investor, unterstützt. „Die Ankündigung von Hibergene ist eine bedeutende Entwicklung im weltweiten Kampf gegen Covid-19“, so Patrick Stötzner, Senior Market Advisor und Munich Manager bei Enterprise Ireland. „Das irische Unternehmen ist einer der Pioniere bei der Durchführung von molekularen Tests für menschliche Infektionskrankheiten.“

Über Enterprise Ireland

Enterprise Ireland ist eine Organisation der irischen Regierung zur Wirtschaftsförderung. Sie arbeitet eng mit irischen Unternehmen zusammen, um ihnen zu helfen, globale Märkte zu erschließen sowie zu wachsen, Innovationen voranzutreiben und Exporte zu steigern. Enterprise Ireland kooperiert mit Unternehmern, irischen Firmen, Forschungseinrichtungen und Investoren, um den Außenhandel, die Innovationsstärke, Führungsrolle und Wettbewerbsfähigkeit Irlands voranzutreiben.


Kontakt zu Enterprise Ireland und HiberGene Diagnostics

Enterprise Ireland
Derendorfer Allee 6
40476 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 470590
Website: https://irishadvantage.de/home/

HiberGene Diagnostics
Block 2, Bracken Business Park
Sandyford, Dublin 18, Ireland
Website: www.hibergene.com/

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Titelthema: 5G in der Klinik

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Was 5G in der Klinik leisten kann

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de