Startseite » Markt » Aus der Branche »

Hochpräzisions-Branche trifft sich auf der Messe EPHJ in Genf

Fachmesse auch für die Medizintechnik
Hochpräzisions-Branche trifft sich auf der EPHJ in Genf

20210910_EPHJ.jpg
Im vergangenen Jahr musste die EPHJ wegen der Coronavirus-Pandemie ausfallen. In diesem Jahr wird die Fachmesse erneut die industriellen Kräfte der Hochpräzision in Genf zusammenbringen. Die Ausstellung SMT widmet sich der Medizintechnik (Bild: Palexpo)
Vom 14. bis 17. September trifft sich die Hochpräzisionsbranche für Uhrmacherei, Mikrotechnologie und Medizintechnik vier Tage lang zur EPHJ. Die Fachmesse im Geneva-Palexpo findet unter den bestmöglichen Bedingungen im Rahmen der Covid-Schutzmaßnahmen statt.

Nach dem Ausfall 2020 aufgrund der Covid-Beschränkungen und einer Verschiebung der 2021-Ausgabe, lädt die Fachmesse EPHJ mit mehr als 500 Aussteller vom 14. bis 17. September auf das Genfer Messegelände Palexpo ein. Zahlreiche Schweizer und internationale Besucher, vor allem aus den Nachbarländern, haben sich bereits angemeldet. Von kleinen KMU bis hin zu großen multinationalen Unternehmen möchte niemand diese „Rückkehr zur Normalität“ versäumen, so der Veranstalter.

Branche freut sich auf echte Kontakte

„Die freundschaftliche und gesellige Atmosphäre der EPHJ ist einer unserer wichtigsten Erfolgsfaktoren“, erklärt Alexandre Catton, Direktor der Fachmesse. „Alle möchten sich wieder treffen, echte Kontakte knüpfen, sich ohne Bildschirm anlächeln, mit ihren Kunden etwas trinken und von Angesicht zu Angesicht Geschäfte machen.“

Medizintechnik-Branche trifft sich auf der SMT

Die EPHJ soll für die Akteure der Hochpräzisionsindustrie ein deutlicher Indikator für den industriellen Aufschwung sein. Auch in der Ausstellung Swiss Medical Technologies (SMT) finden sich viele Neuheiten, die von den wichtigsten auf Medizintechnik spezialisierten Unternehmen entwickelt wurden. Weitere Innovationen warten zudem in den Werkstätten oder Forschungs- und Entwicklungsbüros. Die eingegangenen Bewerbungen für den Großen Preis der Aussteller 2021, mit dem die besten Innovationen ausgezeichnet werden, sind ein Beleg dafür. Der Gewinner dieses Wettbewerbs, der von seinen Kollegen gewählt wird, wird am 14. September bekannt gegeben.

Klare Regeln am Eingang zum Palexpo

Um Zugang zur Messeausstellung zu erhalten, müssen die Besucher und Aussteller gemäß den vom Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) festgelegten Regeln einen Ausweis und ein gültiges Covid-Zertifikat (in Form eines QR-Codes) vorlegen, das bescheinigt, dass sie geimpft, durch eine Corona-Erkrankung bereits immunisiert oder getestet sind. Diese Covid-Vorsichtsmaßnahmen ermöglichen es den Besuchern und Ausstellern, in den Hallen die Maske nicht zu tragen, wenn sie dies wünschen, teilt der Veranstalter mit.

Info und Anmeldung: www.ephj.ch

Kontakt zum Veranstalter der EPHJ:
Palexpo SA
CP 112
CH-1218 Le Grand-Saconnex
Tel. +41 (0)22 761 14 16

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 5
Ausgabe
5.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Kaltes Plasma

Plasma in der Medizin: Was kaltes Atmosphärendruckplasma gegen Viren und Krebs leisten kann

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de