Meilensteine

Wieso Messergabel?

Um die Funktionen der Hand nachzuahmen, wurden Aufsätze an die Prothese schraubt – eine „Kellerklaue“ zum Beispiel. Die jüngsten Aufsätze stammen aus den 80er Jahren. Bild: Deutsches Hygiene-Museum
Anzeige

Bloß nicht gefüttert werden! Menschen, die im Krieg beide Hände verloren hatten, sollten ihre Würde behalten und selbst essen können. Mit modularen Prothesen, an die Aufsätze geschraubt wurden, war das möglich. Die Messergabel war einer davon, neben Ringen, Kugeln, Klauen oder Haken. Die hand‧förmige Kosmetikprothese hingegen durfte mit aufs Hochzeitsfoto, oder der Lehrer trug sie, um seine Schüler nicht abzulenken.

Was Menschen mit Prothesen machen und was Prothesen mit den Menschen machen, wurde in einem Forschungsprojekt untersucht – am Beispiel der Pro‧thesensammlung des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden. Der Band „Körpergeschichten“ relativiert gängige Vorstellungen über das Leben mit Körperersatzteilen. Der Band „Para‧human“ beleuchtet Technik, die nicht verlorene Fähigkeiten ersetzt, sondern vorhandene zu erweitern versucht.

www.dhmd.de/anthropofakte

www.dhmd.de/sammlung-forschung/forschung/anthropofakte/

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de