Kunststoffverarbeitung

Fakuma 2018 zeigt Trends der Branche

Fakuma.jpg
Mehr als die Hälfte aller weltweit hergestellten Medizinprodukte bestehen heute bereits aus Kunststoff Bild: P.E. Schall
Anzeige
Kunststoffverarbeitung | Kunststoffe boomen. Doch nicht nur die Nachfrage steigt, sondern auch die Ansprüche an Material- und Verarbeitungsqualität. Lösungen für hochwertige Kunststoffverarbeitung zeigt die Fakuma vom 16. bis 20. Oktober in Friedrichshafen.

Die europäischen Kunststoff- und Gummimaschinenbauern haben Grund zur Freude: Seit 2009 legte die Produktion auf geschätzte 15,3 Mrd. Euro zu. Im Jahr 2017 wuchs die Produktion der im Dachverband Euromap organisierten Branche den Angaben zufolge mit 7 % sogar überdurchschnittlich. Kein Wunder, dass es den Kunststoffverarbeitern gut geht: Kunststoffe werden immer häufiger, effizienter und variantenreicher eingesetzt. Der gleichzeitig steigende Anspruch an immer höhere Leistungsfähigkeit und beste Qualität fordert ständige Innovationsbereitschaft und aktuelle Entwicklungen.

Die neusten Materialien und ihre Anwendungsmöglichkeiten werden im Oktober auf der Fakuma vorgestellt: Ob Spritzgießen oder Extrudieren, ob thermisches Umformen, Schäumen oder 3D-Printing – in Friedrichshafen präsentieren Rohstofferzeuger, Maschinenbauer und Hersteller von technischen Teilen, was sie an Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu bieten haben. „Zahlreiche Aussteller nutzen die Messe, um ihre Neuheiten einem breiten Publikum vorzustellen“, bestätigt Annemarie Schur, Projektleiterin beim Veranstalter P.E. Schall.

Dass Kunststoff längst kein deutsches oder europäisches Geschäft mehr ist, zeigt sich an den internationalen Fachbesuchern, die der Branchenevent in den letzten Jahren zu verzeichnen hat. 2017 folgten über 48000 Fachbesucher, Experten und Entscheider dem Ruf der etwa 1900 Aussteller. Neben zahlreichen Besuchern und Ausstellern aus Deutschland und Europa steigt vor allem deren Anteil aus dem asiatischen Raum.

www.fakuma-messe.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: KI in der Medizin

KI_Fotolia_177090077_metamorworks.jpg

Sehen intelligente Assistenzsysteme und ihre Algorithmen tatsächlich mehr als der Arzt?

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de