Startseite » Top-News »

Elektronischer Antikörpertest arbeitet mit Mikrobatterien von Varta

Coronavirus
Varta liefert Mikroknopfzellen für Antikörpertests

20201216_Varta_Atnikoerpertest.jpg
Die CR2032 Lithiumionenzellen für Covid-19-Antikörpertests liefert der Batteriehersteller Varta (Bild: AMS/Edelweissdesign/AD-Ventures )
Anzeige
Lithium-Mikrobatterien des Herstellers Varta werden künftig bei elektronischen, dezentral einsatzbaren Covid-19-Antikörpertests von Senova und AMS zum Einsatz kommen.

Die Senova GmbH, Weimar, ein deutscher Hersteller von medizinischen Laborgeräten für In-vitro-Diagnostik und der österreichische Sensorspezialist AMS AG, Premstätten, entwickeln einen hochpräzisen Antikörpertest für das Sars-CoV-2-Virus. Die Stromversorgung der elektronischen Einwegtests wird mit Lithium-Knopfzellen CR2032 der Varta AG, Ellwangen, sichergestellt. Eine Primärzelle soll in je einem Test verbaut werden. Für die anlaufende Produktion der Teststreifen sind Lieferungen der meistgebräuchlichen Zelle der Welt in hohen Stückzahlen geplant.

Varta sichert Produktions- und Lieferkapazitäten zu

„Senova und AMS legen Wert darauf, mit einem Hersteller zu arbeiten, der in puncto Qualität Maßstäbe setzt sowie Produktions- und Lieferkapazitäten sicherstellen kann. Wir freuen uns, dass Varta hier im Wettbewerb überzeugen konnte“, so Philipp Miehlich, General Manager OEM Varta Microbattery.

Einwegtest mit zehnfach höherer Nachweissensitivität

Bei den Antikörpertests wurde die bereits aus diversen Früherkennungstests bekannte Lateral-Flow-Technik angewandt und weiterentwickelt, die beispielsweise bei Schwangerschaft und Herzinfarkt eingesetzt wird. Im Vergleich zu anderen Schnelltests versprechen die Produzenten eine zehnfach höhere Nachweissensitivität. Ein weiterer Vorteil der elektronischen Antikörpertests ist der dezentrale Einsatz, beispielsweise in Arztpraxen. Der Test muss nicht mehr zur Auswertung in ein Labor geschickt werden.

Kontakt zum Batteriehersteller:
Varta AG
Varta-Platz 1
73479 Ellwangen
www.varta-ag.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Wiederaufbereitung von Medizinprodukten

Was erlaubt ist, was technisch möglich wäre und was die MDR dazu vorschreibt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de