Investition in Roboter-Chirurgie

Siemens Healthineers übernimmt US-Hersteller Corindus

Patient
Corindus entwickelt, produziert und vertreibt robotergestützte Systeme für minimalinvasive Prozeduren, wie beispielsweise das Corpath GRX System Bild: Corindus
Anzeige
Durch die Übernahme von Corindus übernimmt Siemens Healthineers eine Vorreiterrolle im Bereich der robotergestützten Gefäßinterventionen.

Die Siemens Healthineers AG hat mit Corindus Vascular Robotics, Inc., einem weltweiten Technologieführer für robotergestützte Gefäßinterventionen, eine Übernahmevereinbarung unterzeichnet. Die Transaktion wird voraussichtlich zum Ende des Kalenderjahres 2019 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre von Corindus, des Erhalts der behördlichen Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen. Der Corindus-Vorstand unterstützt den Übernahmeantrag uneingeschränkt. Corindus hat seinen Firmensitz in Waltham, Boston, Massachusetts, und beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeiter. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt robotergestützte Systeme für minimalinvasive Prozeduren. Mit diesen Systemen können Ärzte Führungskatheter, Führungsdrähte, Ballon- oder Stent-Implantate mit Hilfe integrierter Bildgebung präzise steuern.

Siemens Healthineers kombiniert seine Therapiesysteme mit Corindus-Technologie

Robotergestützte minimalinvasive Verfahren haben das Potenzial, Behandlungszeiten zu reduzieren, die Präzision während der Behandlung zu erhöhen, die Standardisierung von klinischen Prozeduren zu steigern und damit letztlich die klinischen Ergebnisse zu verbessern. Dies ist die strategische Ausrichtung des Geschäftsfelds Advanced Therapies von Siemens Healthineers. „Das Zusammenspiel von exakter Bildgebung und robotergestützten Eingriffen wird, metaphorisch gesprochen, sowohl die Augen als auch die Hände des Arztes verbessern. Mit der Ergänzung unseres starken Therapieportfolios durch Corindus schärfen wir unseren prozeduralen Fokus und werden durch den Ausbau der Präzisionsmedizin und die Verbesserung der klinischen Ergebnisse weiter wachsen. In Zukunft können unsere digitalen und KI-basierten Instrumente dazu beitragen, die Aspekte der Bildführung und -therapie noch stärker zu integrieren“, sagte Michel Therin, President Advanced Therapies bei Siemens Healthineers.

Verfahrensoptimierung für bildgestützte minimalinvasive Therapien

Die Corpath Systeme von Corindus werden künftig zusammen mit Angiographie-Systemen eingesetzt, die Siemens Healthineers als einer der führenden Anbieter vertreibt. Die zukünftige Integration der Siemens Healthineers Digitalisierungs- und Künstlicher Intelligenz-Lösungen mit den robotergestützten Systemen von Corindus bietet weitere vielversprechende Möglichkeiten. So ist das Ziel die Verfahrensoptimierung weiter zu steigern, um für ein größtmögliches Maß an Effizienz und klinischer Reproduzierbarkeit zu sorgen. Zusätzlich treibt Corindus die Zulassung für robotergestützte Fernbehandlung bei Gefäßinterventionen voran.

Weitere Informationen:
Zu Siemens Healthineers: www.siemens-healthineers.com/de/
Zu Corindus: www.corindus.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

PAMB_OP-Saal-FraunhoferIPA.jpg

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de