Startseite » Top-News » News »

Investition in moderne Apparate belohnen

Nuklearmedizin
Investition in moderne Apparate belohnen

Anzeige
Nuklearmedizinische Geräte in Deutschland sind häufig veraltet: Dies belegt eine Untersuchung des ZVEI-Fachverbands Elektromedizinische Technik. Mindestens die Hälfte der installierten Geräte sei demnach älter als zehn Jahre. „Diagnostik auf dem aktuellen Stand der Medizin ist mit diesen Geräten auch bei guter Wartung nicht möglich“, stellt Fachverbands-Geschäftsführer Hans-Peter Bursig fest. Nur bei der neuesten Untersuchungsmethode, der Positronen-Emissions-Tomographie (PET), sei die Altersstruktur vergleichsweise gut. Bei Geräten für die konventionelle Nuklearmedizin sei die Lage dramatisch. Deshalb müssten die Anforderungen an nuklearmedizinische Geräte im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung aktualisiert werden. Die Vergütung sollte das Alter der Geräte berücksichtigen und Investitionen in eine moderne Ausstattung belohnen.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Wiederaufbereitung von Medizinprodukten

Was erlaubt ist, was technisch möglich wäre und was die MDR dazu vorschreibt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de