Startseite » Top-News » News »

F.O.M. setzt auf neue Technologien

Optische Verfahren
F.O.M. setzt auf neue Technologien

Anzeige
Die Berliner Forschungsvereinigung Feinmechanik, Optik und Medizintechnik (F.O.M.) steigert ihre Aktivitäten im Bereich Medizintechnik. Derzeit gibt es drei Forschungsprojekte, die laut F.O.M.-Geschäftsführer Dr. Joachim Giesekus Grundlage für innovative Produkte sein sollen. Zusammen mit dem Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik an der Uni Ulm sowie dem Klinikum für Neurologie des Universitätsklinikums Ulm wird unter dem Titel Optima ein optisches Verfahren mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung entwickelt. Das Projekt Komet (Kunststoffoptiken mit modifizierten Oberflächen für die Medizintechnik) umfasst ein Verfahren zum Erzeugen von Nano- und Mikrostrukturen auf Polymethylmethacrylat-Oberflächen. Ein Kehlkopfspiegel mit integrierter OCT-Bildgebung wird im Projekt OCT-gestützte Laryngoskopie entwickelt. Die Fördermittel betragen insgesamt mehr als 720 000 Euro.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Titelthema: 5G in der Klinik

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Was 5G in der Klinik leisten kann

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de