Startseite » Top-News »

Medi-Projekt: Orthopädische und prothetische Hilfsmittel für Haiti

Orthopädische und prothetische Hilfsmittel
Medi und Össur bringen Prothesen nach Haiti

20210113_Medi_Oessur_Container.jpg
Bei der Niederlassung Medi USA in Whitsett, North Carolina, wurde der Spendencontainer mit prothetischen und orthopädischen Hilfsmitteln gelagert und auf Hitzebeständigkeit geprüft. Zudem wurden die Formalitäten für die internationale Verschiffung geklärt (Bild: Medi)
Anzeige
Der medizinische Hilfsmittelhersteller Medi hat gemeinsam mit Össur einen Container mit orthopädischen und prothetischen Hilfsmitteln nach Haiti verschifft. Um Koordination und Zollformalitäten kümmerte sich die Niederlassung Medi USA.

Seit dem schweren Erdbeben 2010 engagiert sich die Medi mit ihrer gemeinnützigen Organisation „Medi for help“ in der Hilfe für Haiti. Hierfür arbeitet der medizinische Hilfsmittelhersteller eng mit seiner Niederlassung in den USA und dem Hôpital Albert Schweitzer in Deschappeles zusammen, das sich um die medizinische Standardversorgung vor Ort kümmert.

Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln vor Ort

Mit den orthopädischen und prothetischen Hilfsmitteln im Spendencontainer soll die Versorgung der Patienten vor Ort unterstützt werden. Doch für die Menschen bedeutet es viel mehr: „Uns ist es ein großes Anliegen, Hilfe dort zu leisten, wo sie benötigt wird – bei den Menschen vor Ort. Haiti kämpft immer noch mit den Nachwirkungen der schweren Erdbeben von 2010. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, die Lebensgrundlage der betroffenen Haitianer zu sichern und ihnen wieder Hoffnung für die Zukunft zu geben“, so Christoph Schmitz, Projektleiter von Medi for help.

Össur unterstützt Medi-Hilfsprojekt

Medi unterstützt in Haiti nicht nur finanziell, sondern kümmert sich auch direkt um die Betroffenen. 2010 versorgte das Unternehmen die Verletzten mit Beinprothesen. Seine Prothetiksparte verkaufte Medi 2016 an Össur, weshalb seitdem bei Medi for help eine Kooperation mit dem ebenfalls in Bayreuth ansässigen Össur Deutschland GmbH besteht. Heute geht die Hilfe in Haiti darüber hinaus – auch traumatologische und orthopädische Fälle werden behandelt. So kümmert sich Medi beispielsweise um die Kompressionsversorgung vor Ort und unterstützt in der Behandlung chronischer Wunden und Lympherkrankungen.

Medi for help bietet Hilfe zur Selbsthilfe

Ein wichtiges Anliegen ist es, bei der aktiven Selbsthilfe zu unterstützen. Ein positives Beispiel: 2017 ging die Leitung der Werkstatt in Deschapelles erstmals in haitianische Hände. Eine ausgebildete Orthopädietechnikerin treibt das Projekt dort zielstrebig und voller Leidenschaft voran.

Weitere Informationen zum Projekt: www.medi-for-help.com

Kontakt zum Unternehmen:
Medi GmbH & Co. KG
Medicusstr. 1
95448 Bayreuth
www.medi.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Wiederaufbereitung von Medizinprodukten

Was erlaubt ist, was technisch möglich wäre und was die MDR dazu vorschreibt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de