Startseite » Technik » Forschung »

Stammzellen in ausreichender Menge herstellen

Festbettreaktor
Stammzellen in ausreichender Menge herstellen

Anzeige
Mit Festbettreaktoren gelang es einer Forschungsgruppe des Instituts für Biopharmazeutische Technologie (IBPT) der Fachhochschule Gießen-Friedberg in Kooperation mit der Cellmed AG in Alzenau, Stammzellen im Produktionsmaßstab zu kultivieren. Die Vorteile bei dem Einsatz von Festbettreaktoren liegen, so die Forscher, in der guten Automatisierbarkeit der Kultivierung und der Zellernte sowie den schonenden Kulturbedingungen. Über Pumpen- und Ventilschaltungen werden dem Festbett Nährstofflösungen, Puffer zum Waschen der Zellen und Enzymlösungen für die Zellernte zugeführt. Die enzymatisch abgelösten Zellen ließen sich einfach aus dem System herausspülen und somit von den Trägern separieren, wodurch auf weitere Einbauten und Prozessschritte verzichtet werden könne. Wie es heißt, hätten sich Borsilikat-Glaskugeln von 2 mm Durchmesser als beste Wachstumsfläche für die Zellen erwiesen, gegenüber Kalknatronglas und Bionoc II. Mit Blick auf die technische Umsetzbarkeit, so ein weiteres Resultat, empfehle es sich, wenige, nicht zu schlanke Reaktorformate parallel zu schalten und deren Zelldichte zu reduzieren.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2021
LESEN
ABO
Titelthema: Ultrakurzpulslaser

Ultrakurzpulslaser: Wie die Medizintechnik das hochpräzise Werkzeug nutzen kann

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de