MEMS-Technologie Lautsprecher-Chips aus Silizium - medizin&technik - Ingenieurwissen für die Medizintechnik

MEMS-Technologie

Lautsprecher-Chips aus Silizium

MEMS_lautsprecher_Fraunhofer.jpg
Mit einer Fläche von aktuell 4 x 4 mm² lässt sich der MEMS-Lautsprecher gut in Kopfhörer, Hearables und Hörgeräte integrieren Bild: Fraunhofer ISIT
Anzeige
Hörgeräte | Besonders klein und günstig herzustellen sind Miniaturlautsprecher auf MEMS-Basis, die Fraunhofer-Forscher entwickelt haben. Sie eignen sich unter anderem für Hörgeräte.

Die ersten integrierten Miniaturlautsprecher auf MEMS-Basis haben die Fraunhofer-Institute für Digitale Medientechnologie IDMT und Siliziumtechnologie ISIT auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Akustik (DAGA) im März in München vorgestellt. Das Ein-Wege-System ist 4 x 4 mm² groß, deckt den Frequenzbereich von 20 Hz bis 20 kHz ab und soll sich für die qualitative Sprach- und Musikwiedergabe in mobilen Kommunikationsgeräten, Kopfhörern und Hörgeräten eignen. Bei der In-Ohr-Anwendung erzielen die Minilautsprecher einen Schalldruckpegel von 110 dB. Mit einer Reduzierung der Bandbreite sind sogar bis zu 135 dB möglich.

„Mit dem neuen Ansatz läuten wir einen Paradigmenwechsel ein“, erklärt der Projektverantwortliche am IDMT, Dr. Daniel Beer. „Zukünftig können Lautsprecher einfach wie Computer-Chips aus Silizium hergestellt werden.“

MEMS steht für mikroelektromechanische Systeme und verbindet klassische Halbleitertechnik mit Miniaturmechanik im Mikrometer-Bereich. Beide Fraunhofer-Institute arbeiten seit drei Jahren in dem gemeinsamen Forschungsprojekt Smart Speaker.

Trotz der Miniaturbauweise sollen die MEMS-Lautsprecher eine hohe Wiedergabetreue und einen geringen Energieverbrauch bieten. In der nun anstehenden Optimierungsphase sollen eine bessere Performance bei geringerem Energieverbrauch erreicht und mehrere Miniaturlautsprecher zu einem Mehr-Wege-System kombiniert werden, um die Übertragungsbandbreite auf über 20 kHz zu erweitern.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Messe Compamed

Neue Trends und Produkte von der Messe für die medizinische Zuliefererbranche

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

medicine&technology

 

Die englische Ausgabe, hier als PDF.

Erscheint zwei Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Kalender

Aktuelle Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de