Additive Manufacturing

Innovationszentrum in Dresden ermöglicht Entwicklungsleistungen vom Pulver bis zum Bauteil

MED0219Fadditivemanufacturingbg01.jpg
Dr. Thomas Weißgärber (links) und Prof. Dr. Bernd Kieback eröffnen das Innovation Center Additive Manufacturing am Fraunhofer-IFAM in Dresden Bild: Fraunhofer-IFAM Dresden
Anzeige

Mit der Eröffnung des Innovation Center Additive Manufacturing (Icam) baut das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (Ifam) in Dresden seine Kompetenz im Bereich der Additiven Fertigung weiter aus. In einer neu errichteten Technologiehalle bietet das Institut Partnern aus Industrie und Forschung vielfältige Entwicklungsleistungen vom Pulver bis zum Bauteil, etwa in Form von Machbarkeitsstudien, der Bewertung von Pulvern für die additive Fertigung und der Qualifizierung neuer Werkstoffe. Die Bauteilentwicklung, beginnend beim Pulver über die Konstruktion bis zur Herstellung und Nachbearbeitung, ist ein weiterer Bestandteil des Angebotes.

Im ICAM gibt es mehrere Anlagen zum Selektiven Elektronenstrahlschmelzen, darunter die Q-20-plus des schwedischen Herstellers Arcam EBM – die Anlage mit dem größten derzeit verfügbaren Bauraum für das Selective Electron Beam Melting (SEBM). Daneben wird die AMCC-Line (Additive Manufacturing Complete and Compact) des Projektpartners Xerion aufgebaut, eine prototypische Fertigungslinie für 3D-Bauteile mittelsFilamentdruck (FFF). Das Verfahren ist für die generative Fertigung von Kunststoffbauteilen bekannt: Das Fraunhofer-Ifam erweitert die Werkstoffpalette auf metallische Bauteile. Auch stehen Anlagen für dreidimensionalen Siebdruck von Bauteilen zur Verfügung, darunter den Angaben zufolge die weltweit modernste im F&E-Bereich. Dreidimensionaler Schablonendruck ergänzt das Portfolio.

www.fraunhofer.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de