Startseite » Technik » Fertigung »

Oberflächenfinish: Schleifkörper-Mix für 3D-gedruckte Bauteile

Schleiferkörper
Oberflächenfinish für 3D-Kunststoffteile

Roesler_Schleifkoerpermix_Aufmacher.jpg
Mit dem neu entwickelten Schleifkörper-Mix lassen sich 3D-gedruckte Kunststoffbauteile in einem Arbeitsschritt bearbeiten (Bild: Rösler Oberflächentechnik)
Ein neuer Schleifkörper-Mix von AM Solutions verbessert die Nachbearbeitung von Bauteilen, die im MJF- und SLS-Verfahren aus Thermoplasten hergestellt werden.

Die steigenden Anforderungen an die Oberflächeneigenschaften additiv gefertigter Kunststoffteile beantwortet der auf automatisierte Nachbearbeitungslösungen spezialisierte Bereich der Rösler-Gruppe AM Solutions mit seinen Maschinen und Verfahrensmitteln. Jüngste Entwicklung ist ein Schleifkörper-Mix, der bei Komponenten aus Thermoplasten, die in den pulverbettbasierten Verfahren MJF (Multi Jet Fusion) und SLS (Selektives Laserschmelzen) gedruckt werden, reproduzierbar ein anforderungsgerechtes Oberflächenfinish sicherstellt. Für diese Neuheit griffen die 3D-Experten von AM Solutions auf das Entwicklungs- und Produktions-Know-how für Verfahrensmittel der Rösler Oberflächentechnik GmbH zurück.

Oberflächen-Bearbeitung verschiedener Geometrien möglich

Der neue Mix wurde in Material, Form und Größe der Schleifkörper speziell auf die Nachbearbeitungsanforderungen additiv gefertigter Kunststoffteile zugeschnitten. Die in umfangreichen Versuchen ermittelte Zusammensetzung des gebrauchsfertigen Gemischs ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung eines sehr breiten Spektrums geometrisch und dimensional unterschiedlicher Bauteile, so der Anbieter. Die absolute Schleifleistung ist abhängig von der zu bearbeitenden Bauteilgeometrie, wobei eine Spitzenleistung von RA 15 auf RA 3 in einer Zeit von 240 Minuten realisierbar sei. Ein häufiger, zeitaufwendiger Wechsel der Verfahrensmittel infolge eines mehrstufigen Bearbeitungsprozesses mit unterschiedlichen Schleifkörpern entfällt, da der neue MJF/SLS-Mix alle erforderlichen Schleifkörperformen und -größen im optimalen Verhältnis bereits beinhaltet.

Rösler AM Solutions, Bad Staffelstein

www.solutions-for-am.com

Über den Hersteller:
Rösler Oberflächentechnik GmbH
AM Solutions
Vorstadt 1
96190 Untermerzbach



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 5
Ausgabe
5.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Kaltes Plasma

Plasma in der Medizin: Was kaltes Atmosphärendruckplasma gegen Viren und Krebs leisten kann

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de