Startseite » Technik » Fertigung »

Metav thematisiert Medtech-Produktion

Medical Area
Metav thematisiert Medtech-Produktion

Metallbearbeitung vdw metav
Die Medical Area der Metav zeigt eine große Bandbreite an produktionstechnischen Lösungen für die Medizintechnik (Bild: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann)
Anzeige
Auf der diesjährigen Metav zeigen Aussteller Technologien zur Herstellung von Prothesen, Implantaten, Instrumenten und medizinischen Geräten.

Die Metav 2020 findet vom 10. bis 13. März in Düsseldorf statt. Auf Wunsch der Aussteller wurde die Laufzeit von fünf auf vier Tage verkürzt. Im Fokus der diesjährigen Veranstaltungen stehen die Prozesskette in der Metallbearbeitung, ergänzt um die Areas zu den Themen Quality, Medical, Moulding und Additive Manufacturing. „Die Areas ziehen ihr eigenes Publikum an und haben sich als Plattformen etabliert“, sagt Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer beim Veranstalter VDW.

Über die Themen der Metallbearbeitung hinaus geht es auf allen vier Sonderflächen um grundlegende Erkenntnisse zu Entwicklungen, technologischen Herausforderungen und deren Machbarkeiten anhand des aktuellen Entwicklungsstandes. Hohe Qualitätsansprüche an die Produktion stellt beispielsweise der Bereich Medical: „Zum einen ist die Medizintechnik mit ihren hohen Anforderungen Treiber technologischen Fortschritts in der Fertigungstechnik. Zum anderen ist sie ein Segment mit langfristigen Marktaussichten. Die demographische Entwicklung der Weltbevölkerung befeuert den Bedarf“, so Dr. Schäfer. Neue Technologien, Miniaturisierung, die Integration moderner Informationstechnik, Personalisierung und Individualisierung sind Trends, die den Alltag in der Branche bestimmen. Das fordert Bearbeitungstechnologien, die Präzision in jeder Phase der Fertigung liefern – sowohl bei Einzel- als auch Serienprodukten.

Auf der Medical Area bilden Hersteller von Medizintechnik, Komponenten, Verfahren und Produktionstechnik für medizinische Produkte unter anderem die Themen Implantate, Prothesen, Instrumente und Stents ab. Neue und leichtere Materialien wie Aluminium, Kohlefaserstoffe, Kunststoffe und Titan – auch in den verschiedenen Verbundmöglichkeiten – öffnen der medizinischen Produktionstechnik neue Perspektiven.

www.metav.de


Kontakt zur Messe:

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW)
Corneliusstr. 4
60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 756081-0

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 1
Ausgabe
1.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Organersatz

Technik plus Biologie kann Organe ersetzen

Wegen Coronavirus: Messe Medtec Live wird verschoben

Trends und Produkte zur Messe Medtec Live in Nürnberg

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de