Startseite » Technik » Fertigung »

Messe AMB: Trends in der Metallbearbeitung im Herbst 2022

Metallbearbeitungsmesse in Stuttgart
Messe AMB in Präsenz, digital ergänzt

Die_Aussteller_der_AMB_zeigen_Lösungsansätze_und_Konzepte_für_die_Produktion_von_morgen.
Lösungsansätze und Konzepte für die Produktion von morgen werden an den Ständen der AMB-Aussteller zu sehen sein (Bild: Landesmesse Stuttgart)
Nach der Corona-Zwangspause findet 2022 wieder die Fachmesse AMB für die Metallbearbeitung statt. Die Nachfrage ist da – digitale Angebote versprechen zusätzlichen Nutzen.

Highlights der internationalen Metallbearbeitungsindustrie“ soll auch in diesem Jahr auf der Messe AMB 2022 zu sehen sein. Mit Stand vom Mai hatten sich laut Landesmesse Stuttgart 1061 Aussteller angemeldet, davon 901 Haupt- und 160 Mitaussteller. Knapp ein Drittel der Aussteller kommen aus dem Ausland. Das entspricht in der Anzahl und auch in der belegten Fläche in etwa dem Wert der AMB 2018.

Digitale Ergänzung der Messe – bis hin zum Planen individueller Thementouren

Digitale Angebote sollen in das Messegeschehen vom 13. bis 17. September eingebunden werden. Dazu zählt das Online-Ausstellerverzeichnis, in dem Unternehmen neben statischen Informationen auch Videos und Animationssequenzen, Produkt-Broschüren und weiteres Material zum Download anbieten. Auch interaktive Inhalte oder der Social-Media-Auftritt können hinterlegt sein. Ansprechpartner für unterschiedliche Zielgruppen lassen sich hinterlegen, um am Messestand die richtigen Personen zusammenzubringen.

Über eine im Online-Ausstellerverzeichnis hinterlegte Funktion lassen sich auch individuelle Thementouren planen. Diese Self-Guided-Tours werden gesteuert durch zahlreiche Filtermöglichkeiten zu Exponaten und Anwendungen auf den Messeständen zu verschiedenen Highlight-Themen.

Aufgezeichnete Vorträge auch nach der Messe AMB verfügbar

Vorträge zu täglich wechselnden Themen sind für die Trend-Lounge im ICS-Foyer geplant. Die aufgezeichneten Inhalte sind nach der Messe on-demand zugänglich. Schwerpunktthemen sind hier unter anderem Additive Manufacturing mit dem Werkstoff Metall, Industrial Security, Digitale Vernetzung, Klimawandel und Nachhaltigkeit sowie Start-up Pitches.

Die Messe bietet mehrere Sonderschauen und Highlights. Ein Beispiel ist die Sonderschau Smart Factory im Eingang Ost, die eine vollautomatisierte und digitalisierte Prozesskette darstellt.

Die Sonderschau Umati in Halle 10 zeigt, wie Maschinen und Anlagen untereinander kommunizieren oder in kunden- und anwenderspezifische IT-Ökosysteme integriert werden können. Umati, kurz für universal machine technology interface, ist eine von VDW und VDMA getragene Initiative, die die Nutzung offener Schnittstellenstandards auf Basis von OPC UA unterstützt.

In der Region-Stuttgart-Lounge im Eingang Ost werden Impulsvorträge gehalten, deren Themen von der digitalen Transformation bis zum Einsatz künstlicher Intelligenz in der Industrie reichen.

www.messe-stuttgart.de/amb/



Hier finden Sie mehr über:
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 5
Ausgabe
5.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Digitalisierung im Kunststoffspritzguss

Wie die Medizintechnik von der autark arbeitenden Spritzgießmaschine profitiert

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de