Einzel- und Mehrfachgreifer: Hygienic Design inklusive

Leistungsstarker Greifer erreicht Reinraumklasse 1

Anzeige
Für den Einsatz in Reinräumen zertifiziert ist das Greifsystem SCG Sterigrip der Lauffener Schunk GmbH & Co. KG. Es vereint Reinraumtauglichkeit und Hygienic Design und definiert zugleich eine neue Leistungsdimension unter Pneumatikgreifern.

Der Winkelgreifer verfügt über eine Greifkraft von 250 mNm, seine Schließzeit beträgt 0,25 s und zudem erfüllt er alle relevanten Anforderungen für die Arbeit in aseptischen Umgebungen. Um Verunreinigungen der Pharmazeutika zu vermeiden, wird er aus einem speziellen austenitischen Chromnickelstahl sowie aus FDA-gelisteten Kunststoffen gefertigt, die wasserresistent sind und weder korrodieren noch aufquellen. Neben der Materialauswahl war dem Hersteller die reinigungsgerechte Gestaltung wichtig. Daher wurden gezielt Hinterschnitte vermieden und Radien möglichst groß gewählt. So lassen sich bei der Reinigung sämtliche Anhaftungen sicher entfernen. Grundlage waren die Normen DIN-EN-1672-2:2007 und ISO14159. Sie gewährleisten, dass sich das Greifsystem einfach reinigen lässt und eine Kontamination der Anlage verhindert wird.

SCG Sterigrip erfüllt nach ISO 14644 Reinraumklasse 1 und damit selbst höchste Anforderungen. Bei der ISO1-Variante des Greifers wird der Kolbenraum statt mit Druckluft mit Vakuum beaufschlagt. Dabei sinkt die auf den Kolben wirkende Kraft und der Kolben bewegt sich. Um beim Betätigen des Greifers einen Luftpumpen-Effekt mit Verwirbelungen und Verunreinigungen zu verhindern, wird die Abluft aus dem Kolbenraum jeweils innerhalb des Systems zur Abluftschnittstelle zurückgeführt. Alternativ gibt es SCG Sterigrip auch mit einem kraftvollen Pneumatikantrieb. In dieser Version ist der Greifer für Reinräume ab Klasse 5 zugelassen. Verglichen mit bestehenden Pneumatiksystemen verfügt der Greifer über eine um das 2,2-fache höhere Leistung. Bei einem Eigengewicht von nur 160 g eignet er sich sowohl als Mehrfach- als auch als Einzelgreifer. So lässt er sich auch an bestehende Roboter mit Delta-Kinematiken anbauen. Selbst die vakuumbetriebene Version verfügt aufgrund des Antriebskonzepts über eine Leistung, die mit der Leistung konventioneller Pneumatikgreifer annähernd vergleichbar ist.
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: KI in der Medizin

KI_Fotolia_177090077_metamorworks.jpg

Sehen intelligente Assistenzsysteme und ihre Algorithmen tatsächlich mehr als der Arzt?

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de