Startseite » Technik » Fertigung »

Handschweißlaser für flexiblen Einsatz in der Medizintechnik

Lasertechnik
Handschweißlaser von Alpha Laser für flexiblen Einsatz in der Medizintechnik

alphalaser_handschweissgeraet.jpg
Den Handschweißlaser ALO gibt es mit zwei unterschiedlichen Leistungen. Der Typ ALO 120 kann kleinere Bereiche auch polieren (Bild: Alpha Laser)
Anzeige
Für das präzise Schweißen von Teilen für Medizintechnik, Sensorik oder Mikrotechnik eignet sich der Handschweißlaser vom Typ ALO. Die Arbeitskammer ist geräumig genug, um größere Teile bequem zu positionieren.

Lasermaschinen schweißen zum Beispiel chirurgische Instrumente, Endoskope und Implantate präzise, porenfrei und  gasdicht. Die mit dem Laser geschweißten Teile sind leicht zu reinigen und besitzen eine hohe Korrosionsbeständigkeit sowie eine hohe mechanische Stabilität durch die geringe Wärmeeinflusszone. Der Handschweißlaser ALO beispielsweise, den die Puchheimer Alpha Laser GmbH anbietet, lässt sich für solche Aufgaben einsetzen. Er kann entweder manuell genutzt werden oder mit einer Drehachse für Rundschweißungen.

Arbeitskammer des Handschweißlasers verfügt über mehrere Zugänge

Die geräumige Arbeitskammer ist leicht zugänglich über Ledereingriffe, die Schweißung selbst findet dennoch im abgeschirmten Lasersicherheitsbereich statt. Die Arbeitskammer lässt sich über verschiedene, lasersichere Öffnungen ohne Türenöffnen schnell beladen: Vorn schafft eine große Öffnung den bequemen Zugang zur Schweißkammer. Durch seitliche Schlitze hat der Bediener die Möglichkeit, längere Bauteile im Bearbeitungsraum zu positionieren und zu schweißen. Ein weiterer Durchlass am Boden der Arbeitskammer erlaubt zudem die Beladung von unten.

Zertifizierten Laserschutz bietet der beschussfeste Ledervorhang, so dass das Lasergerät in jeder Arbeitsumgebung platziert werden kann. Die Armauflage ermöglicht entspanntes Arbeiten. Eine hochwertige Absaugung mit Filter ist standardmäßig integriert.

Handschweißlaser lässt sich mit Kühlanschluss und Drehachse ausstatten

Der Handschweißlaser lässt sich mit einem Kühlanschluss sowie einer Feinschweißoption ausstatten. Eine Drehachse kann ebenfalls mit dem Laser betrieben werden.

Beim ALO 100 stehen 100 W Ausgangsleistung und 25 Hz Pulsfrequenz zur Verfügung. In der Version ALO 120 sogar 120 W und 50 Hz, so dass mit diesem Modell auch kleinere Bereiche zusätzlich poliert werden können – was insbesondere für Anwendungen in der Medizintechnik, bei Sensoren und Mikrobauteilen von Vorteil ist.

Kontakt zum Hersteller Alpha Laser:

Alpha Laser GmbH
Junkersstraße 16
82178 Puchheim
Tel +49 (0)89-890237–0
info@alphalaser.de
www.alphalaser.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 1
Ausgabe
1.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Organersatz

Technik plus Biologie kann Organe ersetzen

Wegen Coronavirus: Messe Medtec Live wird verschoben

Trends und Produkte zur Messe Medtec Live in Nürnberg

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de