Startseite » Technik » Fertigung »

Handling: Aus der Anlage kommt das fertige Schlauch-Set

Handling für Schläuche
Handling: Aus der Anlage kommt das fertige Schlauch-Set

Knoll_Feinmechanik.jpg
Blick in die Schlauchmontage: Gut sichtbar ist das Greifersystem mit Handling-Head, einer Eigenentwicklung von Knoll (Bild: Knoll Feinmechanik)
Abwickeln, schneiden, kleben, montieren, prüfen – vom automatisierten Einzelschritt bis zur verketteten Montageanlage: Knoll Feinwerkmechanik zeigt Know-how zum Handling biegeschlaffer Teile.

Das Handling biegeschlaffer Teile ist nicht einfach. Das Team der Ernst Knoll Feinmechanik GmbH ist auf die Handhabung von Schläuchen spezialisiert. Mit den Anlagen des Unternehmens aus Umkirch bei Freiburg lassen sich komplexe Handhabungsschritte automatisiert umsetzen. Darauf lassen sich unterschiedlichste medizinische Schlauch- und Beutelsets produzieren. Um die Schläuche sicher zu greifen, sind die Maschinen unter anderem mit dem Handling-Head ausgestattet. Dieses spezielle, selbst entwickelte Greifersystem soll einen sicheren und reproduzierbaren Montageprozess gewährleisten, teilt der Hersteller mit.

Module fürs Prozess-Handling

Von der modularen Montagezelle bis zur vollautomatisierten Fertigungslinie: Die Automatisierungsspezialisten von Knoll-Feinmechanik realisieren sowohl kundenspezifische Anlagen auf der Basis detaillierter Engineering-Vorgaben als auch Projekte, bei denen lediglich das gewünschte Endergebnis spezifiziert ist. Letztere Aufgaben löst Knoll Feinmechanik mit dem Modulbaukasten: bewährte Module, die mit jeweils eigener Steuerung einen Prozessschritt abbilden und in einer Linie oder innerhalb einer Insel konfiguriert werden. Sie lassen sich bei Bedarf um weitere Schritte ergänzen oder flexibel umrüsten. Von der semiautomatisierten Lösung bis hin zur vollständig verketteten Montageanlage erfüllen sämtliche Anlagen die Voraussetzungen für das Handling im Reinraum. Im Bereich Laborautomation entwickelt und realisiert das Unternehmen Geräte, mit denen sich beispielsweise Messungen und Analysen von Umweltschadstoffen durchführen lassen.

www.knoll-feinmechanik.de
Auf der Messe Compamd: Halle 8b, Stand L36

 

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: 3D-Druck in der Medizintechnik

Das Design für den 3D-Druck erstellt künftig die KI

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de