Tischnetzteil

Wirkungsgrad von bis zu 89 %

Da das Gehäuse des Tischnetzteiles vollkommen geschlossen ist, lässt es sich gut reinigen und desinfizieren Bild: Bicker Elektronik
Anzeige
In vier Varianten von +12 bis +24 V wird das Tischnetzteil BET-1000M angeboten. Für den internationalen Einsatz verfügt das schutzisolierte Netzteil über einen Weitbereichseingang von 90 bis 264 VAC und die relevanten Sicherheitszulassungen.

Das Tischnetzteil BET-1000M mit 100 W Ausgangsleistung versorgt sowohl Medizingeräte, als auch Mainboards mit Single-Voltage-Anschluss in medizinischen Rechnersystemen zuverlässig mit Strom. Ausgeführt in Schutzklasse II (ohne Schutzleiter) ist das kompakte Tischnetzteil in vier Varianten mit präzise geregelten DC-Ausgangsspannungen von +12 V, +15 V, +19 V oder +24 V verfügbar. Mit einem hohen Wirkungsgrad von bis zu 89 % und minimalen Leerlauf-Verbrauch von weniger als 0,5 W erfüllt das BET-1000M die strengen Vorgaben der Energieeffizienz-Standards ErP und CEC Level V. Für den internationalen Einsatz verfügt das schutzisolierte Tischnetzteil über einen Weitbereichseingang von 90 bis 264 VAC und die relevanten Sicherheitszulassungen für medizinische elektrische Geräte IEC/EN/UL60601-1 3rd Edition. Die Isolationsspannung zwischen Ein- und Ausgang beträgt 4000 VAC und entspricht somit 2xMOPP. Der Ableitstrom ist mit weniger als 0,1 mA sehr gering. Für zusätzliche Sicherheit sorgen ein standardmäßig integrierter Kurzschluss-Schutz mit Abschaltung und automatischem Wiederanlauf sowie ein Überspannungsschutz.

Das konvektionsgekühlte Schaltnetzteil ist für einen Betriebstemperaturbereich von 0 bis 60 °C und eine maximale Betriebshöhe von 3000 m konzipiert. Das vollkommen geschlossene Kunststoffgehäuse lässt sich gut reinigen und desinfizieren. Optional ist das Klettpad KP-01 zur schnellen und einfachen Befestigung des Tischnetzteiles auf glatten Flächen verfügbar.
Bicker Elektronik, Donauwörth, Tel. (0906) 70595-0
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: KI in der Medizin

KI_Fotolia_177090077_metamorworks.jpg

Sehen intelligente Assistenzsysteme und ihre Algorithmen tatsächlich mehr als der Arzt?

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de