Startseite » Technik » Entwicklung »

Neuer Lineartischserie V-817 von Physik Instrumente für Präzision in der Automatisierung

Antriebstechnik
Neuer Lineartischserie V-817 von Physik Instrumente für Präzision in der Automatisierung

Physik_Instrumente_Lineartischserie.jpg
(Bild: Physik Instrumente)
Anzeige
Flache Lineartische mit Linearmotoren erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 3000 mm/s. Der Linearencoder mit einer Auflösung von bis zu 0,3 nm gewährleistet laut Anbieter eine hohe Bahntreue.

Mit Blick auf Positionierlösungen für dynamische und präzise Bearbeitungs- und Inspektionsaufgaben zum Beispiel in der Laserindustrie hat die Karlsruher Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG ihre neue Serie von Hochlast-Lineartischen V-817 konzipiert. Die Tische eignen sich, um Sensoren und Kameras zu platzieren. Auch Anwendungen beim Laserschweißen oder für optische und taktile Prüfverfahren sind denkbar. Durch die flache Bauform können die Lineartische platzsparend als Einzelachsen oder XY-Aufbauten in kompakte Maschinen integriert werden.

Lineartische erreichen eine hohe Bahntreue

Das Design der Lineartische V-817 ist für den industriellen Einsatz mit hohen Arbeitszyklen ausgerichtet: Drei-Phasen-Linearmotoren und Kugelumlaufführungen ermöglichen dauerhafte Belastungen bis 600 N und Geschwindigkeiten bis 3000 mm/s. Der inkrementelle Linearencoder mit einer Auflösung von bis zu 0,3 nm gewährleistet außerdem eine hohe Bahntreue, minimale Folgefehler und kurze Einschwingzeiten. Die kalibrierte Positioniergenauigkeit der Lineartische beträgt bis zu ±2,5 µm. Die Stellwege reichen bis 813 mm.

Die Lineartische eignen sich für den Einsatz in sauberen Arbeitsumgebungen, da durch die Bewegung keine Partikel gelöst werden. Industrietaugliche Steckverbinder mit hoher IP-Schutzart ermöglichen einen sicheren Anschluss.

Für die Ansteuerung der V-817 Lineartische bietet PI die Elektronik-Lösung G-901 bestehend aus ACS Motion Controller und Treibern für bis zu vier Achsen und integriertem Safe-Torque-Off-Modul (STO). Alternativ können einzelne ACS-Treiber, wie udmHP/BA, udmPM und udmPA in Verbindung mit dem ACS Motion Controller als Modullösungen für Ein- und Mehrachsanwendungen eingesetzt werden.

Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG
Auf der Römerstraße 1
76228 Karlsruhe
Tel. +49 (0)721-4846-0
E-Mail info@pi.de
www.physikinstrumente.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 4
Ausgabe
4.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Superkrankenhäuser in Skandinavien

Warum Skandinavien bei der Patientenversorgung auf Superkrankenhäuser setzt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de