Startseite » Technik » Entwicklung »

Flachdraht-Wellenfedern von TFC optimieren die Funktionalität von Steckverbindern und Kupplungen

Fluidik und Elektrotechnik
Flachdraht-Wellenfedern optimieren die Funktionalität von Steckverbindern und Kupplungen

TFC_Wellenfedern.jpg
(Bild: TFC)

Ganz gleich, ob in den Steckverbindern für elektro- und informationstechnische Anwendungen oder in den Kupplungen für fluidtechnische Applikationen: Hersteller, die bei der Konstruktion ihrer Steckverbinder kinematische Optimierungen, reduzierte Bauräume oder generelle Miniaturisierungen verwirklichen wollen, können hierfür die Smalley-Wellenfedern aus dem Portfolio der TFC Ltd., Bochum, nutzen. Die Flachdraht-Wellenfedern sind in der Steckverbinder-Konstruktion immer dann die richtige Wahl, wenn Federwege, Vorspannungen oder Rückstellungen zu realisieren sind. Meist ist dies bei der Umsetzung von zuverlässigen Clip-, Klemm- und Einrast-Mechanismen oder von Optimierungen mit dem Ziel einer verbesserten Zugentlastung und Anschlusssicherheit der Fall. Hierbei können die Konstrukteure der Steckverbinder durch den Einsatz der Wellenfedern bis zu 50 % mehr axialen Bauraum sowie etwas mehr radialen Bauraum als bei der Verwendung von konventionellen Runddrahtfedern gewinnen, teilt der Hersteller mit. Die Wellenfedern werden in jeder gewünschten Losgröße in einem Verfahren namens No-Tooling-Cost oder Circulair-Grain hergestellt. Damit lassen sich ein- und mehrlagige Wellenfedern mit Durchmessern von nur 4,0 mm (bis 400 mm) aus Federstahl, nichtrostenden Edelstählen, Superlegierungen sowie Kupferlegierungen, Phosphorbronze und Titan fertigen.

Über den Hersteller:
TFC Ltd. Technisches Zentrum Bochum
Kohlenstr. 51–55
44795 Bochum

www.tfcdeutschland.com

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: Engineered Living Materials

So wachsen Werkstoffe künftig mit neuen Eigenschaften über sich hinaus

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de