3D-Scanner

Faro legt Streifenlichtscanner auf industrielles Design aus

Faro_3D-Scanner_Cobalt_Design.jpg
Der Cobalt-Design-Scanner erfasst Millionen von 3D-Messpunkten pro Sekunde mit einer Genauigkeit von bis zu 3,1 Mpx für kleine bis mittelgroße komplexe Objekte (Bild: Faro)
Anzeige
Faro führt den 3D-Scanner in Streifenlichtscan-Technologie speziell für industrielle Designanwendungen ein. Er erfasst große Bereiche gleichzeitig und reduziert so die Datenerfassungszeit.

Die Cobalt-Design-Produktfamilie der Faro Europe GmbH & Co. KG, Korntal-Münchingen, ist die erste Streifenlicht-Farbscanner-Serie, die der Anbieter speziell für professionelle Anwendungen im Industriedesign entwickelt hat. Bei der Streifenlichtscan-Technologie werden projizierte Lichtmuster mit einem Kamerasystem verwendet, um große Bereiche gleichzeitig zu erfassen und somit die Datenerfassungszeit deutlich zu reduzieren und schnellere Ergebnisse zu liefern. Der Scanner erfasst Millionen von 3D-Messpunkten pro Sekunde mit einer Genauigkeit von bis zu 3,1 Mpx für kleine bis mittelgroße komplexe Objekte.

Scannt das vollständige Sichtfeld

Cobalt Design stellt in Kombination mit der vor Kurzem eingeführten Reveng-Softwareplattform eine integrierte, umfassende digitale Designlösung bereit, mit der Objekte präzise und in Farbe mit verschiedenen Auflösungsstufen gescannt werden können. Das Gerät eignet sich gut zum Scannen komplexer Oberflächen, vor allem von hochgradig detaillierten organischen Formen. Zum Einsatz kommt es etwa beim Reverse Engineering, Prototypdesign, Verpackungsdesign sowie beim Designen digitaler Kataloge.

Workflow-Beschleunigung

Mit Cobalt Design können professionelle Designer Scan-Parameter einmalig einrichten und dann ähnliche Objekte auf Knopfdruck scannen. Zudem stehen standardmäßig mehrere vorkonfigurierte Scan- und Vernetzungseinstellungen zur Verfügung. Dies führt wiederum zu kürzeren Arbeitszeiten pro Scan-Position, mehr Scans pro Tag und schnellerem Abschluss von Scan-Projekten. Zudem wird sichergestellt, dass die Ergebnisse wiederholbar und zuverlässig sind.

Dank der integrierten Rotationsachse wird der 3D-Scan-Prozess deutlich verbessert und der Gesamtabtastbereichs des Scans maximiert. Das Scan-Objekt/Teil selbst wird in einer festen Position auf der Achse platziert. Dann kann für die Achse eine automatische Rotation von bis zu 360 Grad während des Scan-Vorgangs festgelegt werden.

Vollständige Digitalisierung in Farbe

Präzise und hochwertig strukturierte Scans werden optional in Farbe erfasst und liefern realistische Bilder, die noch detailliertere Darstellungen von geometrischen Flächen und Ausführungen in lebensechter 3D-Farbe bieten.

Kontakt zum Hersteller:
Faro Europe GmbH & Co. KG
Lingwiesenstraße 11/2
70825 Korntal-Münchingen
Tel. (07150) 9797-331

Hier finden Sie mehr über:
www.faro.com

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de