Distanzkupplung

Bis zu 3 m auseinander liegende Wellen verbinden

Enemac_EWLC-180.jpg
Bild: Enemac
Anzeige

Die Distanzkupplung EWLC wurde speziell dafür entwickelt, in Medizin, Pharma, Lebensmittel- und Getränketechnik weit auseinanderliegende Wellen miteinander zu verbinden. Mit einer Baulänge von bis zu 3 m hat sie ein längenvariables Zwischenrohr aus Edelstahl A2 oder A4, das entsprechend dem Kundenwunsch angepasst wird. Verbunden ist dieses Rohr mit zwei Metallbalgkupplungen aus Edelstahl A4. In vielen Fällen kann die EWLC-Distanzkupplung als spielfreie Verbindungs-, Gelenk- oder Synchronwelle eingesetzt werden. Fluchtungsfehler, insbesondere Parallelversatz, lassen sich in erheblicher Größenordnung mit diesem Typ ausgleichen. Die Halbschalennaben erleichtern die Montage und gewährleisten eine sichere, kraftschlüssige Verbindung. Die Type ist besonders torsionssteif und eignet sich für Betriebsdrehzahlen bis zu 6000 min-1 bei geringem Trägheitsmoment. Die EWLC ist in sieben Baugrößen mit einem Nennmoment von bis zu 1200 Nm erhältlich und kann Wellendurchmesser zwischen 7 und 85 mm aufnehmen.

Enemac, Kleinwallstadt

Tel. (06022) 7107-0



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Standard OPC UA

OPC UA soll künftig die Automatisierung in der digitalen Fabrik vereinfachen

Messe Compamed

Compamed/Medica: Produkte und Trends

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de