Startseite » Technik » Entwicklung »

Benutzen und dann wegwerfen

Kleinstgetriebe
Benutzen und dann wegwerfen

Anzeige
Ein Kleinstgetriebe für Medizintechnik-Anwendungen hat die Harmonic Drive AG, Limburg, in Kooperation mit der Scholz-HTIK GmbH, Kronach, entwickelt. Bei Abmessungen von 10 mm x 10 mm kann eine Leistung von 40 mNm übertragen werden, mit einem Untersetzungsverhältnis von 4200:1. Die Fertigung im Spritzguss ermöglicht es, die Vorteile des Harmonic-Drive-Prinzips, nämlich sehr hohe Untersetzungen auf kleinstem Bauraum, mit geringem Gewicht und Kosten umzusetzen. Diese Übersetzung erlaubt einen deutlich kleineren Aktuator, so dass der Platzbedarf weiter sinkt. So ist es denkbar, komplette Antriebseinheiten mit Getriebe als Disposable auszuführen. Drug-Delivery-Systeme wie Insulin-Pumpen könnten bequemer in der Anwendung werden.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Frugale Medizintechnik

Frugale Produktentwicklung in der Medizintechnik neu gedacht

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de