Meilensteine der Medizintechnik

Die Schmerzen gar nicht spüren

Wunderkammer-1929-OP-Harzegerode(c)Lannert_(002).jpg
BU Bild:
Anzeige

Der Sitz wie ein Fahrradsattel, ein Eimer unter dem Tisch und Tageslicht. So etwa hat man sich einen OP-Saal in den Dreißiger- bis Fünfzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts vorzustellen. Damals waren alle Disziplinen in einem einzigen Raum tätig, einschließlich der Anästhesie. Erfunden wurde die Narkose für den Patienten vor etwa 170 Jahren. Damals atmete dieser aus einer Glaskugel den verdampfenden Äther ein. Etwa 60 Jahre später war die Technik viel weiter, denn es stand schon ein Narkosegerät für Überdruck-Spontanatmung mit Gasflasche und zahlreichen Ventilen bereit.

Wie „im besten Fall“ ein Operationssaal zwischen den Weltkriegen ausgestattet war, zeigt das Horst-Stöckel-Museum für die Geschichte der Anästhesiologie in Bonn. Zu sehen sind neben dem Narkosegerät ein Infusionsgerät, dessen Durchlaufgeschwindigkeit steuerbar war, und die ersten Tropfenzählkugeln, die das Dosieren verbesserten.

www.anaesthesia-museum.uni-bonn.de

Mehr von früher

Meilensteine der Medizintechnik

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: KI in der Medizin

KI_Fotolia_177090077_metamorworks.jpg

Sehen intelligente Assistenzsysteme und ihre Algorithmen tatsächlich mehr als der Arzt?

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de