Cochlea-Implantation

Roboter nimmt Kurs aufs Innenohr

Bild: Artorg Center, Universität Bern
Anzeige
Am Berner Inselspital ist die weltweit erste roboterassistierte Cochlea-Implantation gelungen. Der hochpräzise Operationsroboter wurde von Chirurgen und Ingenieuren des Inselspitals und des Artorg Center for Biomedical Engineering Research der Universität Bern entwickelt. Um ein Cochlea-Implantat in das Ohr eines tauben Patienten einzubringen, muss der Chirurg hinter der Ohrmuschel manuell einen exakten Zugang durch den Schädelknochen bis ins Innenohr herstellen; anschließend wird die Implantatelektrode in die Hörschnecke (Cochlea) eingebracht. Ziel war es zu untersuchen, ob computer- und robotergestützte Ansätze zu einem verbesserten, reproduzierbareren Operationsergebnis beitragen können. In Computertomographiebildern des Patienten wird zunächst ein Tunnel von hinter dem Ohr bis in die Cochlea definiert: Sein Durchmesser beträgt beim Eingang 2,5 mm, in der Cochlea 1,8 mm. Diese Trajektorie wird dann mit einem Roboter gebohrt, der auf wenige Zehntelmillimeter genau arbeiten muss. Drei Sicherheitssysteme greifen ineinander: Ein Kamerasystem misst die Positionen von Roboter und Patient und steuert die Roboterbewegungen. Über ein Kraftmesssystem werden die Bohrkräfte mit der Knochenstärke verglichen. Ein Nervenstimulationssystem sendet schwache elektrische Impulse und misst die Rückkopplungen.

Bild: Artorg Center, Universität Bern
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de