Herz-Lungen-Unterstützung

Roboter als Lebensretter

Anzeige
Am Universitätsklinikum Mainz wurde weltweit zum ersten Mal ein neu entwickeltes mobiles Herz-Lungen-Unterstützungssystem bei einem Patienten eingesetzt, der an akuter Lungenembolie litt. Während der Wiederbelebung wurde der als Lifebridge bezeichnete miniaturisierte Herz-Lungen-Unterstützungsroboter über die Leistengefäße angeschlossen. Er übernahm sofort die Funktion von Lunge und Herz und versorgte die Organe mit Sauerstoff. Dies leistet bisher nur eine Herz-Lungen-Maschine, die aufgrund ihrer Größe nur im Operationssaal zur Verfügung steht. Die Weiterentwicklung zum autonomen Roboter ist einer der Forschungsschwerpunkte der Klinik für Herz, Thorax- und Gefäßchirurgie im Schwerpunkt Minimal invasive Chirurgie. „Bei Patienten mit akut lebensbedrohlichen Lungen- und Herzerkrankungen haben wir in Mainz ab jetzt die Möglichkeit, durch Implantation des Lifebridge-Systems die kritische Zeit zwischen lebensbedrohlicher Funktionsstörung und rettender Operation zu überbrücken“, sagt Prof. Christian Friedrich Vahl, Direktor der Klinik und Poliklinik.

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: Mobilfunkstandard 5G

 

Was ein 5G-Netz in Krankenhaus und Produktion leisten könnte

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de