Startseite » Medizin » News »

Organmodelle im OP-Saal live anpassen

Endoskopie
Organmodelle im OP-Saal live anpassen

Das unverformte Lebermodell (rot) passt sich an das verformte Ober- flächenprofil (blau) an Bild: Stefanie Speidel/KIT in Medical Physics, 41
Anzeige
Wo sich ein Tumor befindet und wo sensible Gefäße, zeigt dem Chirurgen ein virtuelles 3D-Modell des jeweiligen Organs. Weiches Gewebe, wie das der Leber, verformt sich jedoch beim Atmen oder wenn das Skalpell ansetzt. Nachwuchswissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) erzeugen anhand computertomographischer Bilddaten vor der Operation ein virtuelles 3D-Modell des betreffenden Organs samt Tumor. Während der Operation tasten Kameras dann die Oberfläche des Organs ab und erstellen eine starre Profilmaske. An diesen virtuellen Abdruck soll sich das 3D-Modell anschmiegen. „Wir modellieren das Oberflächenprofil als elektrisch negativ und das Volumenmodell des Organs als elektrisch positiv geladen“, erklärt Dr. Stefanie Speidel, die Leiterin der Nachwuchsgruppe. Da sich beide anziehen, gleitet das elastische Volumenmodell in die unbewegliche Profilmaske hinein, und der Chirurg erkennt, wie sich der Tumor mit der Verformung des Organs verschoben hat.

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Titelthema: 5G in der Klinik

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Was 5G in der Klinik leisten kann

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de