Endoprothetik

Implantatauswahl soll in ärztlicher Hand bleiben

Anzeige

Der wachsende Einfluss ökonomischer Faktoren kann zu Qualitätseinbußen bei der Versorgung mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken führen: Dies befürchten die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und die Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE). Zwar entschieden die Operateure meist eigenverantwortlich oder mit den Einkaufsabteilungen über die Implantatmodelle. Es gebe jedoch eine Reihe von Kliniken, in denen die Mediziner nur noch eingeschränkt in die Auswahl einbezogen oder vom Management vor einem Herstellerwechsel zu Rate gezogen würden.

Auswertungen im Rahmen des deutschen Endoprothesenregisters (EPRD) belegen, dass Kliniken nach einem Wechsel des Hauptherstellers signifikant höhere Ausfallwahrscheinlichkeiten bei Hüft- und Knie-Endoprothesen aufweisen. Medizin und Management sollten daher eine gemeinsame Implantatstrategie festlegen.

www.dgou.de

Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Titelthema: KI in der Medizin

KI_Fotolia_177090077_metamorworks.jpg

Sehen intelligente Assistenzsysteme und ihre Algorithmen tatsächlich mehr als der Arzt?

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

medicine&technology

Die englische Ausgabe finden Sie hier als PDF.

Sie erscheint 2 Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de