Startseite » Medizin » News »

Da-Vinci-Roboter an der Universitätsmedizin Rostock

Moderne Medizintechnik
Da-Vinci-Roboter unterstützt die Universitätsmedizin Rostock

Da-Vinci-Roboter unterstützt die Universitätsmedizin Rostock
Bettina Martin, Wissenschaftsministerin von Mecklenburg-Vorpommern übergibt den Förderbescheid an die Universitätsmedizin Rostock (Bild: Michael Fengler, MWKBE Mecklenburg-Vorpommern)
Ein Da-Vinci-Roboter steht nun in der Universitätsmedizin Rostock. Der OP-Roboter ermöglicht höchstpräzise und damit schonendere Operationen an inneren Organen. Er soll in Rostock zudem die medizinische Forschung stärken.

Bei der Vorstellung des neuen Da-Vinci-Roboters an der Universitätsmedizin Rostock betonte Bettina Martin, Wissenschaftsministerin des Landes Mecklenburg-Vorpommern: „Medizinische Spitzentechnologie stärkt Behandlungsmöglichkeiten und Forschung an der Universitätsmedizin Rostock. Der Da-Vinci-OP-Roboter sichert Spitzenversorgung der Patientinnen und Patienten.“ Die Unterstützung durch hochmoderne Assistenzsysteme lasse Chirurgen noch genauer operieren, was die Heilung der Patienten deutlich fördere. Die Digitalisierung im OP-Saal ist zudem wichtig für die hervorragende medizinische Ausbildung an hochmoderner Operationstechnik.

Da-Vinci-Roboter bereits im Einsatz

Der OP-Roboter kann schonender operieren als die menschliche Hand und entlastet zudem die Chirurgen. Der neue Da-Vinci-Roboter kommt für Operationen an Prostata, Niere, Lunge, Leber, Speiseröhre sowie an Gefäßen und verschiedenen Darmabschnitten zum Einsatz. Das Gerät ist so ausgestattet, dass es auch ein zweiter Arzt oder eine zweite Ärztin an der Operation teilnehmen kann, um ausgebildet oder zu trainiert zu werden.

Nach der technischen Einrichtung ist der OP-Roboter inzwischen im Einsatz und Anfang des Jahres sollen die ersten Operationen damit durchgeführt werden. Das Wissenschaftsministerium fördert das höchstpräzise Instrument mit 1,5 Mio. Euro aus dem EFRE-Fonds der Europäischen Union sowie weiteren rund 530 000 Euro aus zentralen Mitteln des Wissenschaftsministeriums.

Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 6
Ausgabe
6.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Titelthema: 3D-Druck in der Medizintechnik

Das Design für den 3D-Druck erstellt künftig die KI

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de