Startseite » Markt » Coronavirus »

Techniform produziert Meltblown-Vlies für Atemschutzmasken von Technisat

Grundstoff für Maskenproduktion
Techniform steigt in Meltblown-Produktion ein

20200827_Techniform_Meltblown_Vlies.jpg
Techniform produziert am Standort Nerdlen nun auch Meltblown-Vlies für Atemschutzmasken (Bild: Techniform)
Anzeige
In der Corona-Pandemie gehören Atemschutzmasken zur Grundversorgung. Die Nachfrage nach dem Grundstoff für die Maskenproduktion, das Meltblown-Vlies, ist entsprechend groß. Kunststoffspezialisten Techniform steigt deshalb in die Produktion von Meltblown ein.

Die Techniform GmbH, Nerdlen, setzt seine Expertise und Erfahrung künftig für die Grundversorgung mit Atemschutzmasken ein: Mit dem neu aufgebauten Maschinenpark für Vlies-Produktion, wird das Unternehmen, das zu der Techniropa Holding GmbH gehört, zur Sicherung der Meltblown-Herstellung in Deutschland beitragen.

Netz aus Kunststofffäden bietet Schutz

Vliesstoff besteht aus hauchzarten Kunststofffäden. Bei der Herstellung wird zunächst der Kunststoff Polypropylen geschmolzen, bis er die gewünschte Konsistenz hat. Dann fließt er durch winzige Düsen und bildet darunter einen hauchdünnen Faden. Dieser muss jedoch noch dünner gezogen werden. Dazu wird der geschmolzene Faden geblasen. Deshalb heißt es auch „Schmelzblasen“, also Meltblown-Vlies. Da die Kunststofffäden immer noch warm sind, kleben sie zusammen und bilden ein Netz, das nur dann für die Maskenproduktion geeignet ist, wenn es gewisse Anforderungen entspricht.

Hoher Qualitätsstandard in der Produktion

Das Meltblown-Vlies ist essenziell für die Filterung allerhand Schadstoffe aus der Luft und muss hohen Qualitätsstandards entsprechen. Daher werden bei dem Kunststoffspezialisten Techniform regelmäßig Qualitätskontrollen durchgeführt. Getestet werden Grammatur, Luftdurchlässigkeit und Filterwirkung.

Technisat: Maskenproduktion mit Techniform-Vlies

Auf diese Qualität setzt auch die Technisat Digital GmbH, Daun, bei der Produktion von Atemschutzmasken setzen. Das Unternehmen produziert am sächsischen Standort Schöneck bereits Gesichtsmasken für den täglichen Gebrauch. Mit dem Melblown, das zurzeit in Nerdlen produziert wird, werden bei Technisat Atemschutzmasken hergestellt, die dem offiziellen Standard der FFP2 entsprechen.

Kontakt zum Kunststoffspezialisten:
Techniform GmbH
Konrad-Zuse-Str. 1
54552 Nerdlen
https://techniform.de

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 4
Ausgabe
4.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Superkrankenhäuser in Skandinavien

Warum Skandinavien bei der Patientenversorgung auf Superkrankenhäuser setzt

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de