Startseite » Markt » Coronavirus »

Mondi baut neue Anlagen zur Fertigung von Filtervlies und OP-Masken auf

Mondi baut Fertigung in Gronau aus
Neue Produktionsanlagen für Vlies und Masken

Portrait_of_a_female_surgeon_wearing_a_face_mask_and_hospital_scrubs_in_an_operating_room_-_Copyspace
Mondi wird Filtervliese und eine Million medizinische Gesichtsmasken am Tag mit neuen Fertigungsanlagen in Deutschland produzieren (Bild: Mondi)
Anzeige
Mondi baut in Gronau neue Anlagen zur Fertigung von Filtervlies und OP-Masken auf. Die neuen Anlagen verfügen über eine Produktionskapazität von über einer Million OP-Masken (EU Standard Typ IIR) pro Tag.

Mit dem Aufbau der neuen Produktionsanlagen reagiert die Mondi Group, Wien, auf den gestiegenen Bedarf an OP-Masken und Filtervlies im Gesundheitssektor, bei Herstellern und Endkunden in der Corona-Pandemie.

Mondi Gronau zeichnet sich durch langjährige Erfahrung mit der Fertigung und Verarbeitung von Folien, Vliesstoffen und elastischen Komponenten für Hygieneprodukte aus. Dieses Wissen wird auf die gesamte Wertschöpfungskette der Produktion von OP-Masken angewendet, teilt der Verpackungs- und Papierspezialist mit.

Alle Komponenten betriebsintern herstellen

“Wir sind auf die erhöhte Produktion von medizinischen Gesichtsmasken und Filtervlies in Gronau sehr gut vorbereitet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das notwendige Wissen und die Erfahrung, um mit diesen Materialien und den eingesetzten Technologien zu arbeiten“, sagt Jürgen Schneider, Managing Director, Mondi Personal Care Components (PCC). „Unsere Möglichkeit, alle wichtigen Komponenten betriebsintern herzustellen, positioniert uns optimal, um langfristig ein wettbewerbsfähiges Angebot in Europa sicherzustellen. Wenn die Anlagen in Betrieb genommen wurden, werden wir mehr als eine Million OP-Masken am Tag produzieren können.”

Die neuen Anlagen werden Filtervlies und OP-Masken herstellen. Filtervlies verfügt über eine bessere Filterfunktion als Baumwolle. Die einzelnen Fäden des Vliesstoffes sind zwanzigfach dünner als menschliches Haar. Angesichts der Knappheit an Filtervlies am Markt wird Mondis Werk in Gronau etwa 50 % der dortigen Produktion anderen Herstellern von OP-Masken in Europa anbieten.

Kontakt zum Unternehmen:
Mondi Group
Marxergasse 4A
A-1030 Vienna
Tel. +43 1 79013 4059
www.mondigroup.com

Anzeige
Aktuelle Ausgabe
Titelbild medizin technik 3
Ausgabe
3.2020
LESEN
ABO
Titelthema: Frugale Medizintechnik

Frugale Produktentwicklung in der Medizintechnik neu gedacht

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Alle Webinare & Webcasts

Webinare aller unserer Industrieseiten

Aktuelles Webinar

Multiphysik-Simulation

Medizintechnik: Multiphysik-Simulation

Whitepaper

Whitepaper aller unserer Industrieseiten

Kalender

Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de