Marktnähe: Maquet ist mit einer eigenen Sales-Gesellschaft für die Region Nordic erfolgreich „Der Qualitätsanspruch ist hoch“ - medizin&technik - Ingenieurwissen für die Medizintechnik

Marktnähe: Maquet ist mit einer eigenen Sales-Gesellschaft für die Region Nordic erfolgreich

„Der Qualitätsanspruch ist hoch“

Ralf Uwe Schmitt ist Vice President Global Marketing, Getinge Medical Systems (Maquet)
Anzeige
Die Maquet GmbH & Co. KG gehört als größte Tochtergesellschaft zur schwedischen Getinge Group. 2012 erwirtschaftete das Traditionsunternehmen aus Rastatt mit seinen 6500 Mitarbeitern über 1,5 Mrd. Euro, das ist mehr als die Hälfte des Umsatzes der Unternehmensgruppe.

Herr Schmitt, welchen Stellenwert hat der skandinavische Markt für Maquet?

Im europäischen Markt besitzen die skandinavischen Länder für Maquet traditionell einen sehr hohen Stellenwert. Mit der Gründung einer Sales-Gesellschaft in Skandinavien vor sechs Jahren haben wir ein Zeichen gesetzt. Davor wurden wir teilweise durch Fachhändler vertreten. Seit der Gründung von Maquet Nordic haben sich Umsatzerfolg und Ertragswachstum in den entsprechenden Ländern deutlich gesteigert. Das zeigt sich im Umsatz der medizinischen Produkte wie in der Anzahl kompletter OP-Projekte.
Sie produzieren auch in Schweden. Hat das Auswirkungen auf den Markterfolg?
Maquet fertigt Beatmungssysteme und Anästhesiegeräte am Standort Solna. Maquet Critical Care, ehemals Siemens Life Support Systems, betreibt in Skandinavien viele Produktentwicklungen und stellt so eine große Marktnähe her. Die direkten Verbindungen zu Kunden und Key Opinion Leaders sind für den Vertrieb von großem Vorteil. Die Tatsache, dass wir in Schweden produzieren, unterstreicht zudem das Konzept der Nachhaltigkeit, das in Skandinavien große Bedeutung besitzt.
Was ist wichtig, um in Skandinavien erfolgreich zu sein?
Es besteht ein sehr hoher Qualitätsanspruch an die medizinische Ausstattung und Leistungsfähigkeit. Maquet erfüllt diesen Anspruch mit dem Selbstverständnis eines Premiumanbieters. So gelang es uns im Schulterschluss mit skandinavischen Kliniken und Universitäten, stets neue Standards zur Behandlung der Patienten zu setzen. Zahlreiche unserer Innovationen entstanden in Skandinavien, insbesondere in Schweden, wo Maquet mit einem eigenen Center of Excellence im Bereich Critical Care vertreten ist.
Schweden, Norwegen und Dänemark bauen neue und modernisieren bestehende Krankenhäuser. Welche Möglichkeiten bieten sich dadurch Ihrem Unternehmen?
Der große Vorteil ist, dass Maquet mit den Produkten seiner drei Geschäftsbereiche Surgical Workplaces, Critical Care und Cardiovascular den OP fast vollständig ausstatten kann. Besonders bei großen Um- oder Neubauten von Krankenhäusern profitiert der Kunde von Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand: Maquet ist Experte für die Umsetzung anspruchsvoller technischer und planerischer Aspekte sowie die Zusammenführung aller einzelnen Gewerke in ein Gesamtsystem zur bestmöglichen Patientenversorgung.
Maquet gehört zur börsennotierten schwedischen Getinge AB. Wie wirkt sich diese Verbindung auf die Marktpräsenz aus?
Als größtes Tochterunternehmen ist Maquet in Skandinavien ein bekannter Player in der Medizin. Das Getinge-Portfolio umfasst neben dem Bereich Medical Systems (Maquet) auch Desinfektion und Sterilisation sowie Langzeitpflege. Das stellt für viele Kliniken einen Mehrwert dar und wird auch innerhalb der Getinge Group für Cross-Selling-Aktivitäten genutzt.
Bettina Gonser Freie Journalistin in Stuttgart
Weitere Informationen Zum Medizintechnikunternehmen Maquet: www.maquet.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Messe Compamed

Neue Trends und Produkte von der Messe für die medizinische Zuliefererbranche

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

medicine&technology

 

Die englische Ausgabe, hier als PDF.

Erscheint zwei Mal im Jahr mit europaweiter Verbreitung.

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Kalender

Aktuelle Termine für die Medizintechnik-Branche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de